Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Arved Fuchs ist wieder zu Hause

Hamburg/Bad Bramstedt Arved Fuchs ist wieder zu Hause

„Dagmar Aaen“ kehrte gestern von der Ocean-Change-Expedition in die Antarktis nach Hamburg zurück.

Voriger Artikel
Erster Ostsee-Badetoter in diesem Jahr
Nächster Artikel
Guten Morgen am Mittwoch, 3. August

Arved Fuchs mit Ehefrau Brigitte Ellerbrock bei der Ankunft in Hamburg. Die Architektin begleitete einige Etappen des zwölfmonatigen Törns.

Quelle: dpa

Hamburg/Bad Bramstedt. Knapp ein Jahr nach dem Start der „Ocean-Change“-Expedition am 5. August des vergangenen Jahres ist Polarexperte Arved Fuchs gestern Mittag mit seiner „Dagmar Aaen“ in den Hamburger Hafen zurückgekehrt. 21000 Seemeilen – also etwa 40000 Kilometer und damit eine Erdumrundung – hat der ehemalige Haikutter seit damals zurückgelegt.

LN-Bild

„Dagmar Aaen“ kehrte gestern von der Ocean-Change-Expedition in die Antarktis nach Hamburg zurück.

Zur Bildergalerie

„Das war ein langer, anspruchsvoller Törn, da kann immer etwas passieren“, sagte Fuchs den LN.

Wie berichtet, hatten die wechselnden Mitglieder der Crew, deren Reise von Afrika über Südamerika zum sagenumwobenen Kap Hoorn und weiter in die Antarktis führte, immer wieder mit extremen Stürmen zu kämpfen. „Man rechnet am Kap Hoorn mit schlechtem Wetter“, so Fuchs, „doch diese ungewöhnliche Wetterkonstellation war schon extrem.“ Wieder einmal habe die „Dagmar Aaen“ gezeigt, wie sie mit den Wellen spiele. „Das Schiff sorgt für sich selbst und damit für die Mannschaft.“

Die jüngste Etappe des Projekts „Ocean Change“ ist mit dem Ende dieser Expedition für Arved Fuchs noch lange nicht abgeschlossen. Es dokumentierte während der vergangenen Monate die durch Überfischung entstehenden Probleme ebenso wie die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll. Doch wie erreicht angesichts von Mülltrennung, gelben Säcken und orangen Tonnen das Plastik überhaupt die Ozeane, um dann über die Nahrungskette als feingeriebenes Granulat wieder auf unseren Tellern und in unsere Körper zu gelangen?

Große Kunststoff-Mengen würden durch den Fischfang in die Meere eingebracht, so Fuchs. „In der Fischerei gehen immer wieder Netze und Netzteile verloren, die dann abtreiben. Auch Leinenreste dröseln sich auf, sie sind fast unkaputtbar. Die Tiere verheddern sich darin, bekommen sie nicht mehr aus ihrem Gefieder oder fressen sie auf. Es ist alarmierend, ein Teufelskreis!“ Auch die lange Zeit verpönte und nun zumindest bei uns wieder vermehrt auf dem Index stehende Plastiktüte sei nicht nur fürs Ausland belastend. „An der Elbmündung in der Deutschen Bucht sind uns ganze Müllsäcke entgegengetrieben. Also bei uns vor der Haustür. Es ist ein Problem, das die ganze Welt betrifft.“ Auch von Schiffen gelange Müll ins Meer.

Für Skipper und Mannschaft sei es nicht leicht, in den Alltag zurückzukehren. Der unmittelbar mit der „Dagmar Aaen“ zusammenhängende Spirit halte sie noch gefangen. „Wir haben Schwieriges, Schönes und Großartiges erlebt. Es ist ein Stück gemeinsam gelebter Biografie, das wir nun loslassen müssen. Das ist nicht einfach“, so der gebürtige Bad Bramstedter. Die Zeit in der Antarktis sei so elementar und prägend, dass er sie nie vergessen werde.

Von Hamburg geht’s über Kiel und Dänemark weiter nach Rostock. In Nysted startet am 10. August die 8. Haikutter-Regatta – Familientreffen für die „Dagmar Aaen“. Mit anderen Traditionsseglern nimmt das Schiff Kurs auf die Hanse-Sail (11. bis 14. August) in Rostock. „Journey’s End ist danach in Flensburg“, sagt Fuchs. Im Heimathafen wird die „Dagmar Aaen“ überholt. „Nach mehr als 40000 Kilometern stehen etliche Malerarbeiten an.“ Schließlich muss das „zweite Zuhause“ des Schleswig-Holsteiners wieder gut in Schuss für neue Vorhaben sein. „Ja, Pläne werden geschmiedet, doch dafür ist es jetzt noch zu früh.“

Martina Janke-Hansen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.