Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Attacke auf Schwangere: 23-Jähriger muss in Haft
Nachrichten Norddeutschland Attacke auf Schwangere: 23-Jähriger muss in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 01.06.2017
Anzeige
Flensburg

. Ein 23 Jahre alter Mann ist vom Landgericht Flensburg wegen der Vergewaltigung seiner 17 Jahre alten, schwangeren Ex-Freundin sowie Körperverletzung und Nötigung zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt worden. Der Mann habe am 26. November 2016 in Viöl (Kreis Nordfriesland) die junge Frau vergewaltigt und anschließend geschlagen sowie in den Bauch getreten, sagte die Vorsitzende Richterin gestern bei der Verhandlung. Die 17-Jährige hat das Kind durch die Attacke nicht verloren, sie ist weiter schwanger.

Die Vorsitzende Richterin schilderte die Beziehung des Paares, sie nannte nicht alle Details, die in dem Prozess auf den Tisch kamen, der Angeklagte und das Opfer wurden hinter verschlossenen Türen befragt. Demnach aber war die Beziehung, die im März 2016 begann, von Streit und Eifersucht geprägt. Der Angeklagte habe seine Freundin auch geschlagen, sagte die Richterin. Im November habe die 17-Jährige dann eine Beziehungspause gefordert. In den folgenden Tagen kam es dann immer wieder zum Streit. Am Vormittag des 26. Novembers wollte der Mann Sex, die Frau nicht. Er erzwang den Geschlechtsverkehr, schlug die Frau, trat ihr mit angezogenem Knie in den Bauch“.

Nach Angaben der Vorsitzenden Richterin war „die Zeugin erkennbar bemüht, den Angeklagten zu schützen“. Die junge Frau selbst sei der Auffassung, der Angeklagte sei durch die verbüßte Untersuchungshaft ausreichend bestraft. Sie will ihm Kontakt zu dem Kind gewähren. Auch eine erneute Beziehung schloss sie nicht aus.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Bundesvize teilt gegen CDU und Linke aus.

01.06.2017

Deutschlandweit Vorreiter: Die DLRG ist in der Lübecker Bucht mit einem neuen Wagen unterwegs. Das E-Fahrzeug ist als mobile Einheit in das Rettungskonzept integriert.

01.06.2017
Norddeutschland Koalitionsverhandlungen - "Jamaika" bei Finanzen einig

Kurs Jamaika: Zumindest bei den Finanzen sind sich CDU, Grüne und FDP in Kiel schon mal einig. Am Donnerstag legten die Chef-Verhandler ihr Papier zum Haushalt vor.

02.06.2017
Anzeige