Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Auch Hansa-Park möchte Bäderbahn erhalten
Nachrichten Norddeutschland Auch Hansa-Park möchte Bäderbahn erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 21.06.2017
Andreas Leicht, Geschäftsführer des Hansa-Parks Sierksdorf. Quelle: Foto: Neelsen
Sierksdorf

Auch der Hansa-Park Sierksdorf macht sich für einen Erhalt der Bäderbahn stark. Sie ermögliche bereits jetzt die direkte Erschließung der wichtigsten Bäder an der Lübecker Bucht mit dem Zug, sagte Hansa-Park-Geschäftsführer Andreas Leicht. „Das ist für uns als Hansa-Park vor allem deswegen von großer Bedeutung, weil der Parkeingang vom Bahnhof Sierksdorf nur rund zehn Gehminuten entfernt ist.“ Dieser nahezu optimale Zustand würde bei einer Verlegung entfallen.

Die Jamaika-Koalition hat sich darauf geeinigt zu prüfen, ob der Erhalt der Bäderlinie auch nach Fertigstellung von Fehmarnbelttunnel und neuer Beltschiene finanzierbar ist. Die FDP, die den künftigen Verkehrsminister stellt, kann sich vorstellen, dass das Land die Bestandsstrecke pachtet. Zurzeit benutzen rund sieben Prozent der Hansa-Park-Gäste die Zuganbindung. Falls es mit dem Erhalt der Bäderlinie nicht klappt, schwebt Hansa-Park-Chef Leicht als Ersatz ein Bäderbus-Konzept vor.

Der Fehmarnbelttunnel wird voraussichtlich nicht vor 2030 eröffnet. Die neue elektrifizierte zweigleisige Bahntrasse, die sich am Verlauf der A 1 orientiert, soll nach Angaben der Deutschen Bahn früher fertiggestellt sein.

ctö

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Präparatoren setzen zurzeit das Skelett zusammen.

21.06.2017

Die Anwohner fühlen sich vom bevorstehenden Gipfel provoziert. Mit Flyern und Bannern machen sie Stimmung gegen das Treffen.

21.06.2017

Zwei Vize-Ministerpräsidenten, zwei Extra-Staatssekretäre, drei Sprecher: Günther langt kräftig hin.

21.06.2017