Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Auf ewig ungeteilt
Nachrichten Norddeutschland Auf ewig ungeteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 30.09.2017

Eigentlich möchte man sich in Grund und Boden schämen für diesen Streit. Denn um Grund und Boden geht es: Wem gehört die Grasnarbe, auf der dieses Hinweisschild steht? „Grenzmuseum“ steht dort am Straßenrand schwarz auf weiß. Damit Autofahrer den Abzweig nach Schlutup nicht verpassen.

Jenem Lübecker Stadtteil, in dem an einem nasskalten Novembertag 1989 die Herzen der Menschen warm wurden, als knatternde Zweitakter mit weinenden Menschen über die offene innerdeutsche Grenze gen Westen rollten. „Das Schild muss weg, es steht auf unserem Grund und Boden“, argumentiert das Land. „Stimmt nicht, der Flecken gehört uns“, meint die Hansestadt. Nun streiten sie wie die Berserker.

Das Land setzte der Stadt eine Frist, das Hinweisschild bis zum 5. Oktober zu entfernen. Die Frist vorm Feiertag am 3. Oktober enden zu lassen, traute sich niemand.

Wir möchten nur am Rande erwähnen, dass die Landesregierung die Bundesfeier zur Einheit 2019 nach Kiel vergeben hat. Als Wiedergutmachung für den neuerlichen, unsäglichen Streit zwischen Stadt und Land schlagen wir einen historischen Handschlag vor. Ministerpräsident Günther trifft sich mit Noch-Bürgermeister Saxe unter einem viermal so großen Hinweisschild aufs Grenzmuseum – das der Landesstraßenbaubetrieb (Sitz: Lübeck!) bezahlt. Um die Wiedervereinigung zwischen Land und Stadt zu dokumentieren, erhält die Tafel das Landeswappen und den lübschen Doppeladler.

Vielleicht noch den Spruch „Auf ewig ungeteilt!“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die evangelische Nordkirche wird die Ehe für alle, die auch homosexuelle Paare einschließt, voraussichtlich erst in zwei Jahren umsetzen. Die Synode richtete in Travemünde einen Ausschuss ein, der eine Tagung zu „Familienformen und Beziehungsweisen“ im September 2019 vorbereitet.

30.09.2017

Wegen eines Vorfalls nach einer Feier an der Polizeischule Eutin wird gegen zwei Polizeibeamte ermittelt. Den angeblich alkoholisierten Polizisten wird vorgeworfen, mehrere Auszubildende bedrängt und belästigt zu haben. Das bestätigte ein Sprecher des Landespolizeiamts in Kiel am Sonnabend.

30.09.2017

Schreck auf dem Sylter Flughafen: Ein Airbus ist am Sonnabend erst 50 Meter hinter der Landebahn auf einer Rasenfläche zum Stehen gekommen. Verletzt wurde niemand. Das ins Erdreich eingesackte Flugzeug muss mit schwerem Gerät geborgen werden. Der Flughafen wurde gesperrt.

30.09.2017
Anzeige