Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Auf geht‘s zum Oktoberfest!

Lübeck Auf geht‘s zum Oktoberfest!

„O‘zapft is“ — auf der Münchner Wies‘n wird wieder gefeiert. Auch im Norden wird die bayerische Tradition immer beliebter.

Voriger Artikel
Synode will Frauen gezielt fördern
Nächster Artikel
Lehrerbedarf: „Ministerium im Blindflug“

„Oans, zwoa, gsuffa“— drei junge Männer stimmen sich auf die Wies‘n in München ein.

Lübeck. Die Schleswig—Holsteiner sind im Oktoberfest-Fieber. Fischbrötchen trifft auf Maß: Kulturen prallen aufeinander. Trotzdem werden auch im Norden immer mehr Oktoberfeste gefeiert. Viele Nordlichter schwingen sich sogar in Dirndl oder Lederhose und reisen zur Wies‘n. „Wir sind auch wieder dabei“, sagt Paul Patzelt. Gemeinsam mit zwei Freunden erobert der 18-Jährige das 180. Münchener Oktoberfest. Des werd a Gaudi. Dafür klingelt dort sogar der Wecker früh — um 6 Uhr. „Wir wollen in die Zelte kommen“, sagt Paul Patzelt.

Vom Hippodrom bis zu Käfer‘s Wies‘n- Schänke, dem Anlaufpunkt zahlreicher Prominenter: Insgesamt befinden sich 14 große Festzelte auf der Theresienwiese.„Wir wollen unbedingt ins Schottenhamel- Zelt“, sagt Nico Rackwitz. Ordnung und Sicherheit in und um das Festgelände soll ein Verkehrskonzept mit drei Sperrringen für Autofahrer gewährleisten. Im vergangenen Jahr besuchten 6,4 Millionen Menschen das Oktoberfest. Feuchtfröhlich — denn es wurden 6,9 Millionen Maß ausgeschenkt.

Auch bei den Freunden aus Lübeck heißt es gerne: „No a Maß, biddscheen“. „Wir haben vier Krüge geschafft“, verrät Paul Patzelt. Sein Freund Till ergänzt: „Danach ist aber auch Schluss. Mehr geht nicht.“ Schließlich wolle man bis abends durchfeiern und nicht um 17 Uhr nach Hause gehen. Die Freunde lachen. Aus dieser Erfahrung haben sie gelernt.

„Ich freue mich auch schon auf die bayerischen Spezialitäten und das Bier“, sagt Torben Drewing. Der 24-Jährige fährt mit seiner besten Freundin Ninja Krause und Daniel Schwenn nach München. „Alle haben sich lieb und freuen sich“, schwärmt er. „Die Stimmung ist einfach toll.“ Die Freunde haben ihre Trachten schon anprobiert. „Sitzt alles noch“, sagt er. Und auch Ninja Krause hat ihr Outfit schon gefunden. „Ich habe das Dirndl in München gekauft“, erzählt die 22-Jährige. Passend dazu: pinkfarbener Lippenstift. „Ich bin schon aufgeregt. Die Wies‘n muss man einfach mal erlebt haben“, sagt sie. In Norddeutschland hat sie schon ein Oktoberfest besucht. „Das in Bad Segeberg bei Möbel Kraft.“

Aber: Läuft es nicht wider unsere Mentalität, zu bayerischer Schunkelmusik auf norddeutschen Tischen zu tanzen? „Och nee“, sagt Ninja Krause. „Macht doch Spaß! Ich finde es sogar gut, wenn das als Kultur hier eingeführt wird.“ Auch Daniel Schwenn sieht darin keinen Widerspruch. „Wenn man es nicht in München erleben kann — dann eben hier. Ich rate jedem, in ein großes Zelt zu gehen, sonst kann man die Atmosphäre nicht vergleichen.“

Erwin Schumacher kennt den Unterschied: „Die Bayern haben eine andere Mentalität.“ Der 79-Jährige betreibt gemeinsam mit seiner Frau Anke Schumacher das„Modehaus Schumacher & Ankes Trachtengalerie“ in Linau (Kreis Herzogtum Lauenburg). Es ist das einzige große Trachtengeschäft in Schleswig-Holstein. „Die Bayern sind offener und quatschen drauf los. Diese Stimmung macht das Oktoberfest aus“, meint er und lacht. „Aber wenn das Bier ordentlich fließt, quatschen ja auch die Norddeutschen.“ Seine Ehefrau ergänzt: „Die Oktoberfeste im Norden werden immer beliebter. Bei uns kaufen nicht nur diejenigen, die nach München fahren, ihre Tracht, viele ziehen sich auch standesgemäß für Feste in der Gegend an.“

Gabriele Papke, Sprecherin des Oktoberfestes, freut‘s: „Das zeigt nur die große Attraktivität.“ Das Original sei aber schließlich in München zu Hause. Das sehen Paul Patzelt und seine Freunde genauso. „Im Norden zu feiern, ist schon komisch. Das ist was anderes.“ Sie freuen sich schon jetzt auf a Maß, a Hendl, a Brez‘n und so manche andere Schmankerln. Und nach einem langen Tag ist dann um 23.30 Uhr Schlussstunde in den Festzelten. Es heißt Zapfenstreich und „Guade Nacht“.

Ob auf den Wies‘n in München oder einem Oktoberfest in Schleswig-Holstein: das Wichtigste ist der Spaß. Da sind sich alle einig. Der Anlass ist dann doch eigentlich schon fast egal, oder?

Die ersten Gäste kamen im Morgengrauen
In München hat gestern bei herrlichen Sonnenschein das 180. Oktoberfest begonnen. Mit zwei Schlägen zapfte Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) um Punkt zwölf Uhr das erste Fass Bier an und eröffnete mit dem Ruf „O‘zapft is“ das größte Volksfest der Welt. Den ersten Steinkrug mit frisch gezapftem Bier reichte Ude unter dem Jubel der Gäste an Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) — gebührt dem bayerischen Regierungschef doch traditionell die erste Maß. Die Wies‘n dauert bis zum 6. Oktober. An den 16 Festtagen werden sechs Millionen Besucher aus aller Welt erwartet.


Während Böllerschüsse die Eröffnung begleiteten, stießen beide Politiker im Schottenhamel-Zelt auf ein friedliches Fest an. Die ersten Gäste waren schon im Morgengrauen zur Theresienwiese gepilgert, um einen Platz in einem der Zelte zu erkämpfen.

Kim Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.