Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ausschuss arbeitet G 20 auf
Nachrichten Norddeutschland Ausschuss arbeitet G 20 auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 24.08.2017
Anzeige
Hamburg

. Rund sieben Wochen nach den schweren Krawallen während des G-20-Gipfels in Hamburg haben sich SPD, CDU, Grüne und FDP auf einen Fahrplan zur Aufarbeitung der Geschehnisse rund um das Treffen der Staats- und Regierungschefs verständigt. So würden zur konstituierenden Sitzung des G-20-Sonderausschusses am kommenden Donnerstag zunächst zwei Anträge auf den Weg gebracht. Einerseits soll der Zeitplan für die wohl bis Sommer 2018 dauernden Beratungen und Anhörungen festgelegt werden, andererseits soll der rot-grüne Senat über einen Aktenvorlage-Antrag aufgefordert werden, „dem Ausschuss sämtliche Unterlagen in Sachen G 20 zur Verfügung zu stellen“.

Thematisch wollen die Fraktionen die Aufarbeitung in drei Phasen einteilen: Zunächst soll es um die Vorbereitungen auf den G-20-Gipfel gehen, dann um die Gipfeltage selbst und zuletzt um die Konsequenzen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mann kommt wieder in JVA Lübeck – Details seiner Flucht bleiben unbekannt.

24.08.2017

. Mit den Maßnahmen zum Klimaschutz in den Wahlprogrammen von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen können nach einer Analyse des Kieler Instituts für Weltwirtschaft ...

24.08.2017

Nach einem 15-monatigen Umbau wollen die Forscher jetzt in Greifswald erstmals fusionsrelevante Plasmen erzeugen.

24.08.2017
Anzeige