Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ausweichpflicht für Motorboote gefordert
Nachrichten Norddeutschland Ausweichpflicht für Motorboote gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 28.08.2013

Nach dem schweren Unfall zwischen einem Surfer und einem Motorboot vor Pelzerhaken kämpfen Wassersportler jetzt dafür, dass die Vorfahrtsregeln in der Dreimeilenzone geändert werden. Das Magazin „Windsurfers“ wirbt online für eine entsprechende Petition zur Gesetzesänderung im Bundestag. Darin heißt es: „Es wird gefordert, dass freizeitlich betriebene motorisierte Fahrzeuge wind- und muskelbetriebenen Fahrzeugen innerhalb der Dreimeilenzone ausweichen müssen.“ Zudem soll eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 15 Knoten für Motorboote gelten. Benötigt werden 50 000 Unterschriften.

Vor gut zwei Jahren war ein Surfer in der Neustädter Bucht von einer Motoryacht überfahren worden. Sie soll mit über 38 Knoten unterwegs gewesen sein. Der Surfer überlebte die Kollision nur knapp.

Das Amtsgericht in Kiel verhängte gegen den Yachtbesitzer eine Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung sowie eine Zahlung von 10 000 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann aus Springe hat sie vorgeschlagen.

28.08.2013

im Hinterland des Fehmarnbelttunnels müssen ausgebaut werden. So steht es im Staatsvertrag, den Deutschland und Dänemark 2008 geschlossen haben.

28.08.2013

Im Rechtsstreit vor dem Arbeitsgericht Hamburg haben das Jobcenter Hamburg und seine als „Hartz-IV-Rebellin“ bekanntgewordene Mitarbeiterin Inge Hannemann keine Einigung erzielt.

28.08.2013
Anzeige