Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Autodieb überlebt seine Beute
Nachrichten Norddeutschland Autodieb überlebt seine Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.10.2012
Herzogtum Lauenburg

Ein rücksichtsloser Autodieb aus Polen ist gestern früh an der Abfahrt Hornbek (Herzogtum Lauenburg) auf der Autobahn 24 mit einem in Hamburg gestohlenen Luxus-Audi verunglückt. Sein Komplize konnte mit einem zweiten gestohlenen Wagen vorerst entkommen. Immer wieder erwischt die Polizei auf der A 24 in Richtung Osten Autodiebe mit in Norddeutschland gestohlenen Fahrzeugen. Das Geschäft lohnt sich, und die meisten Autodiebe kommen unbehelligt an ihr Ziel. Sie mischen sich einfach in den normalen Verkehr.

Gegen 6.50 Uhr wollte eine Streife der Autobahnpolizei zwischen den Anschlussstellen Witzhave und Schwarzenbek/Grande einen anthrazitfarbenen Audi A5 kontrollieren. Doch der Fahrer gab Gas und hängte die Streife ab. Vermutlich flüchtete der Mann über die Bundesstraße 404 Richtung Schwarzenbek, konnte aber entkommen. Das Auto wurde am Nachmittag auf einem Feld bei Möhnsen entdeckt.

Die Polizisten wollten anschließend einen Audi der Baureihe S 4 Avant, ein Kombi mit rund 300 PS, kontrollieren. Als die Polizisten den Wagen am Rastplatz Roseburg herauswinken wollten, gab der Fahrer Gas.

Die Beamten sahen noch, wie der Fahrer an der Abfahrt Hornbek die Autobahn verlassen wollte. Doch er verlor die Kontrolle über den Luxus-Wagen und raste mit knapp 200 Stundenkilometern einfach geradeaus weiter.Der Audi S 4 rammte fünf dicke Kiefern auf der Grünfläche zwischen der Auf- und Abfahrt Hornbek in Fahrtrichtung Berlin, überschlug sich mehrfach und landete abseits der Auffahrt auf einer Grünfläche.

Obwohl durch die Wucht des Aufpralls das Dach abgerissen wurde, drei von vier Türen fehlten und selbst das Bodenblech des Audi komplett durchgerissen war, stieg der Mann am Steuer mit nur leichten Verletzungen aus dem völlig zerfetzten Wagen. Polizisten nahmen ihn sofort fest. Vorerst müssen sie ihn für eine eingehende Untersuchung durch Ärzte im Krankenhaus bewachen.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei dem Mann um einen 28 Jahre alten Polen handelt. Der Audi war am Morgen in Hamburg gestohlen worden, die ursprünglichen HH-Nummernschilder hatte der Dieb gegen polnische Kennzeichen ausgetauscht. Ebenso war wohl der A5 präpariert, denn dessen polnisches Nummernschild gehört eigentlich an einen alten VW Passat.

„Wir haben die A 24 genau wegen dieser Problematik natürlich ständig im Blick, aber es ist schwer, einen Treffer zu landen“, sagt Polizeisprecherin Sonja Kurz. Es dürfte sich um gut organisierte Banden handeln, die sozusagen auf Bestellung losziehen und dann das von den Kunden gewünschte Auto „organisieren“. Technische Sicherungssysteme der Fahrzeuge werden dabei zerstörungsfrei überwunden. Die Polizeidirektion Ratzeburg reagiert darauf mit einer in Bad Oldesloe zentral angesiedelten Spezialgruppe, die sich nur um diese Delikte kümmert.

Zwar verschwinden vor allem schwere Limousinen und teure Sportwagen, immer öfter gerät aber auch die Mittelklasse ins Blickfeld der Diebe. Auf dem Hof der Autobahnpolizei Talkau reihten sich zeitweise sichergestellte Autos dicht an dicht. Überprüfungen hätten ergeben, dass offenbar aus Einzelteilen gestohlener Autos ganz neue Fahrzeuge zusammengebaut wurden, sagt Sonja Kurz. Über die Autobahn 24 und weiter über die A 11 oder A 12 dauert es nur drei Stunden, ehe ein im Raum Hamburg gestohlenes Auto in Polen ist.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Pinneberg sind am Mittwoch ein 45-jähriger Mann und ein Kleinkind ums Leben gekommen.

25.10.2012

Bei einem Verkehrsunfall in Noer im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist ein 66 Jahre alter Mann tödlich verletzt worden. Der Mann sei am Mittwochmittag mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren.

25.10.2012

Die Kriminalpolizei Husum zieht eine erste Schafdiebstahl-Bilanz des Jahres: Zwischen Januar und Oktober seien in Nordfriesland vier Fälle mit 40 gestohlenen Schafen gemeldet worden, ...

25.10.2012