Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Autokraft schwer geschädigt
Nachrichten Norddeutschland Autokraft schwer geschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 19.01.2017

Als damaliger Leiter der Finanzbuchhaltung soll ein 43-Jähriger das Kieler Nahverkehrsunternehmen Autokraft um mehr als 1,3 Millionen Euro geschädigt haben. Das Kieler Landgericht verurteilte den Angeklagten gestern wegen besonders schwerer Untreue zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis. Dabei ging das Gericht nur von einem Betrag von rund 834000 Euro aus.

Vor Gericht gestand der Familienvater, sich zwischen 2010 und 2013 in neun Fällen vom Firmenkonto bedient zu haben. Bei dem mit mehr als 700 Fahrzeugen größten Busunternehmen Schleswig-Holsteins war er laut Anklage seit 2004 für die Jahresabschlüsse und die Personalführung verantwortlich. Das Geld steckte er in Immobilien, Autos und Reisen. Die höchste Einzelüberweisung, die er mit seiner Bankvollmacht tätigte: 283000 Euro für die Sanierung eines Hauses. Weil die ältesten Taten aus den Jahren 2006 bis 2009 bereits strafrechtlich verjährt sind, summieren sich die jetzt abgeurteilten Vorwürfe auf „nur“ 834000 Euro.

Die Trennung von seiner ersten Frau habe finanzielle Probleme ausgelöst: „Sie setzte mir die Pistole auf die Brust.“ Der Angeklagte sprach von Scheidungskosten, Steuerklassenwechsel und doppelter Haushaltsführung.

Er wolle die ganze Summe zurückzahlen, beteuerte er gestern und bat um eine Chance zur Bewährung. Doch seitdem konnte er beruflich nicht mehr Fuß fassen. Derzeit verdiene die Frau das Geld, er kümmere sich als Hausmann um die gemeinsamen Kleinkinder. gey

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beleidigungen, Diebstahl, Schlägereien: Lehrer beklagen Zustände in Brandbrief.

19.01.2017

Frank-Walter Steinmeier war gestern im Landeshaus in Kiel zu Gast. Der SPD-Außenminister präsentierte sich den Abgeordneten aller Fraktionen als Kandidat zur Bundespräsidentenwahl.

19.01.2017

Einen Tag nach seiner knappen Niederlage bei der Urwahl der Grünen für die Bundestagsspitzenkandidatur schlägt Robert Habeck Pflöcke ein: Er will bei einer Fortsetzung ...

01.02.2017
Anzeige