Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bahnfahrer brauchen Geduld
Nachrichten Norddeutschland Bahnfahrer brauchen Geduld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 07.03.2018
Anzeige
Schwerin/Bad Kleinen

Das Moor und das Wetter sind schuld: Auf der stark befahrenen Bahnstrecke zwischen Schwerin und Bad Kleinen verzögern sich die Bauarbeiten, so dass der Schienenersatzverkehr elf Wochen länger dauert als geplant. Statt ab dem 14. April können die Züge erst ab 1. Juli wieder eingleisig auf dem Abschnitt fahren, teilte die Bahn gestern mit. Das zwingt Reisende auf der Strecke Rostock-Hamburg, weiterhin zwischen Schwerin und Bad Kleinen auf Ersatzbusse umzusteigen, was zu längeren Fahrtzeiten führt. Die Strecke ist seit Januar unterbrochen.

Nach Angaben der Bahn ist vor allem das Moor bei Kronshof eine besondere Herausforderung. „Im Rahmen der Tiefbauarbeiten wurde die Moorstelle nochmals geprüft“, erklärte Bahnsprecher Burkhard Ahlert. „Für eine größere Sicherheitsreserve wird der Abschnitt mit Fahrwegtiefgründung um 30 Meter erweitert.“ Auch die starken Niederschläge im Herbst und der Dauerfrost sorgten für Verzögerungen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rostock. Auf der Baustelle für das Rostocker Polarium, der neuen Heimstatt für die Eisbären im Rostocker Zoo, sind gestern die tonnenschweren Aquarienbecken eingesetzt worden.

07.03.2018

Die Betreiber von Traditionsschiffen werden in den kommenden fünf Jahren voraussichtlich mit 20 Millionen Euro gefördert, um ihre Schiffe entsprechend einer neuen ...

07.03.2018

Die Landesregierung wollte es wissen: Werden Zuwanderer im Land häufiger straffällig als Einheimische? Ergebnis der Studie von Hannoveraner Kriminologen: Der Anteil Tatverdächtiger unter Zuwanderern ist tatsächlich etwas höher. Nun soll gegengehalten werden, auch mit besserer Integration.

07.03.2018
Anzeige