Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Berliner Polizei bekommt alte Dienstpistolen
Nachrichten Norddeutschland Berliner Polizei bekommt alte Dienstpistolen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 16.09.2016

. Die Berliner Polizei kauft 1139 alte Dienstpistolen vom Land Schleswig-Holstein für einen symbolischen Kaufpreis von einem Euro pro Waffe.

Der Vertrag ist bereits abgeschlossen, bestätigte Polizeisprecher Thomas Neuendorf. Die Pistolen des Modells P6 der Firma Sig Sauer wurden hier nicht mehr benötigt und ausgemustert.

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) kritisierte, die Pistole entspreche nicht mehr „den Ansprüchen einer modernen Polizei und deren Sicherheitsbedürfnissen“. Der Berliner Landesvorsitzende Michael Böhl sagte: „Wer so gespart hat, dass wir mit alten, gebrauchten und nicht mehr produzierten Schusswaffen für einen Euro ausgerüstet werden müssen, dem scheint unser Leben kaum einen Cent wert zu sein.“

Polizeisprecher Neuendorf erwiderte, mit der Übernahme der Pistolen wolle man mögliche Engpässe in der Zukunft verhindern. Die Waffen seien technisch einwandfrei und überprüft worden. So könne man abgenutzte Dienstwaffen der Berliner Polizisten ersetzen, bis neue angeschafft würden. Das werde aber noch dauern.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Raubmord an dem Unternehmer und HSV-Investor Ernst Burmeister in Stade geht die Mordkommission derzeit etwa 100 Spuren nach.

16.09.2016

Der Hansestadt Lübeck steht ein Geldsegen ins Haus. Die SPD-Grünen-SSW-Landesregierung will den Kreisen und kreisfreien Städten mehr Geld zukommen lassen.

16.09.2016

Was ist los bei unseren Nachbarn? LN-Mitarbeiter Rüdiger Wenzel blickt in den Norden.

16.09.2016
Anzeige