Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Betrügerischer Autokauf: Zwei Männer und eine Frau gefasst
Nachrichten Norddeutschland Betrügerischer Autokauf: Zwei Männer und eine Frau gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 25.06.2013
Anzeige
Hamburg

In ihrer Vernehmung räumte die Gruppe weitere Taten ein.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte ein 23-Jähriger am Samstag sein Auto auf einer Internetplattform zum Verkauf angeboten. Mit einem Interessenten vereinbarte er einen Termin im Hamburger Stadtteil Tonndorf. Noch vor dem Treffen entdeckte der Verkäufer jedoch auf der Internetplattform einen Warnhinweis vor betrügerischen Autokäufern, die mit gefälschten Terminüberweisungsträgern unterwegs seien.

Der 23-Jährige informierte die Polizei, ein Zivilfahnder übernahm daraufhin die Rolle des Verkäufers und erschien zum vereinbarten Treffpunkt mit der dreiköpfigen Tätergruppe. Als die 27-jährige Frau eine Terminüberweisungsbestätigung als Zahlungsmittel anbot, griff die Polizei ein und nahm die zwei Männer und eine Frau vorläufig fest.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Übergewicht und Bewegungsstörungen: Die Gesundheit der Kinder in Deutschland hat sich nach Ansicht von Kinderärzten in den vergangenen zehn Jahren verschlechtert.

25.06.2013

Der langährige Moderator des Eurovision Song Contest, NDR-Urgestein Peter Urban, geht in Ruhestand. Der 65-Jährige wird am Mittwoch (26. Juni) offiziell verabschiedet, wie der Sender am Montag in Hamburg mitteilte.

25.06.2013

Zum Auftakt der EU-Agrarministerkonferenz in Luxemburg haben fünf rot-grün regierte Bundesländer strengere Umweltschutzauflagen für Landwirte gefordert. Die Landwirtschaftsminister aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg appellierten am Montag an Agrarministerin Ilse Aigner (CSU), eine Verwässerung der Reformpläne von EU-Kommissar Dacian Ciolos zu verhindern, hieß es in Hannover.

25.06.2013
Anzeige