Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Blockaden im Norden: Polizei muss Schafe von Bahngleisen entfernen
Nachrichten Norddeutschland Blockaden im Norden: Polizei muss Schafe von Bahngleisen entfernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 22.02.2016
Quelle: Bodo Marks/dpa
Anzeige
Bordelum/Lunden

Gleich dreimal mussten Polizei und Bundespolizei am Wochenende ausrücken, weil Schafherden die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Sylt blockierten. Am Sonntagabend hatten offensichtlich zwei entlaufene Hunde bei Bordelum (Kreis Nordfriesland) eine Herde mit mehr als 90 Tieren aufgescheucht und auseinandergetrieben, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Die Schafe konnten von den Einsatzkräften auf eine Weide getrieben werden. Auch im Bereich Elpersbüttel (Kreis Dithmarschen) wurden am Sonntag entlaufene Schafe an den Bahngleisen gesichtet. Die Tiere konnten ebenfalls eingefangen werden. In beiden Fällen wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge veranlasst.

Bereits am Samstag wurde eine Schafherde in der Nähe von Lunden (Kreis Dithmarschen) in Gleisnähe gemeldet. Auch dort gelang es, die Tiere zusammenzutreiben, so dass es zu keiner Kollision kam.

Die Bundespolizei weist auf die Gefahren durch Tiere im Bahnbereich hin. Bei einer etwaigen Schnellbremsung können auch Reisende im Zug verletzt werden. Die Tierhalter seien für die ordnungsgemäße Einfriedung ihrer Weiden verantwortlich. Sie könnten neben der strafrechtlichen Konsequenz auch mit zivilrechtlichen Forderungen konfrontiert werden, hieß es.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sein Tod mit 60 Jahren hat bei vielen Menschen Betroffenheit ausgelöst. In Hamburg wurde der Bestsellerautor und Fernsehmoderator Roger Willemsen nun beerdigt.

22.02.2016

Deutlich mehr Betriebe stellen auf ökologische Landwirtschaft um. Das teilte Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) am Montag auf einer Fachtagung des Ministeriums in Rendsburg mit.

22.02.2016

Regen, nasskalte Temperaturen und auch Schneefall lassen uns noch einmal bibbern.

22.02.2016
Anzeige