Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bombendrohung bei Air-Berlin-Flug nach Hamburg
Nachrichten Norddeutschland Bombendrohung bei Air-Berlin-Flug nach Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 20.06.2016
Anzeige
Hamburg

. Eine Bombendrohung gegen eine Air-Berlin-Maschine hat am Sonntag den Flugverkehr in Hamburg für kurze Zeit behindert. Der Airbus A320 war am späten Nachmittag mit 170 Passagieren und acht Crewmitgliedern von München nach Hamburg unterwegs, als bei der Bundespolizei in München eine Bombendrohung einging. Der Flugverkehr über der Hansestadt wurde für wenige Minuten unterbrochen. Die Air-Berlin-Maschine und die Passagiere wurden nach Angaben der Fluggesellschaft gründlich kontrolliert, eine Bombe wurde aber nicht gefunden. Spürhunde hatten das Flugzeug nach Sprengsätzen abgesucht. Am Montagmorgen startete das Flugzeug von Hamburg aus zu einem regulären Flug nach Samos in Griechenland, sagte ein Sprecher des Airports.

Die Dienststelle in München habe eine E-Mail mit der Bombendrohung erhalten, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Unterzeichnet sei die Nachricht im Namen des „Islamischen Kalifats Europa“ gewesen. „Die Anschlagsdrohung wurde als ernsthaft eingestuft. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Drohung glaubwürdig war“, so die Bundespolizei. Die weiteren Ermittlungen seien Sache der Landespolizei und des Staatsschutzes.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinder sind inzwischen in andere Obhut gekommen.

20.06.2016

Noch bis morgen können sich Stiftungen aus dem Land bewerben.

20.06.2016

Kieler Wissenschaftler an weltweiter Studie beteiligt – Genvarianten entschlüsselt.

20.06.2016
Anzeige