Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Brand in Hamburger Hochhaus: Mehrere Leichtverletzte
Nachrichten Norddeutschland Brand in Hamburger Hochhaus: Mehrere Leichtverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 29.09.2018
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Quelle: Marcel Kusch/archiv
Hamburg

Ein Kellerbrand in einem neungeschossigen Hochhaus in Hamburg-Schnelsen hat für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Mehrere Menschen seien am Freitagabend mit Hilfe spezieller Masken, die Rußpartikel und Kohlenmonoxid filtern, aus den verrauchten unteren Etagen des Hauses gerettet worden, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Ein Betroffener kam den Angaben zufolge mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus. Drei weitere seien vom Rettungsdienst vor Ort versorgt worden. Nachdem der Brand gelöscht und der Rauch abgezogen war, konnten die Bewohner im Laufe des Abends in ihre Wohnungen zurückkehren. Rund 50 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Flüchtlings-Container hat das Land Schleswig-Holstein seit dem Jahr 2015 etwa 150 Millionen Euro ausgegeben.

29.09.2018

Knicks sind in Schleswig-Holstein ein wichtiges Biotop. Sie beherbergen eine für die Region typisch artenreiche Flora und Fauna. Dafür müssen sie jedoch regelmäßig gepflegt werden.

29.09.2018

Die designierte Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt, will den Austausch von Traditionen zwischen West und Ost fördern.

29.09.2018