Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Breitbandausbau wird im Norden immer besser
Nachrichten Norddeutschland Breitbandausbau wird im Norden immer besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 07.03.2016
Anzeige
Kiel

Immer mehr Schleswig-Holsteiner haben Zugang zu leistungsstarken Breitbandverbindungen ins Internet. Mittlerweile gibt es für 73,2 Prozent der Haushalte Bandbreiten von 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und mehr im Download. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Große Anfrage der CDU hervor. Dies sei nach Nordrhein-Westfalen mit 75,2 Prozent der zweitbeste Versorgungsgrad aller Flächenländer.

Glasfaseranschlüsse stehen in Schleswig-Holstein für fast jeden vierten Haushalt (23 Prozent) bereit, 14 Prozent nutzen bereits einen solchen. Bis 2030 will die Landesregierung in Kiel flächendeckend Glasfasernetze verfügbar machen.

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) sagte der Deutschen Presse-Agentur, „Glasfaser liefert zuverlässig, symmetrisch und zukunftssicher Bandbreiten bis in den Gigabitbereich, ohne dass wir noch einmal neu buddeln müssen“. Regionen, die nicht so schnell mit Glasfaser versorgt werden können, sollen mit anderen Technologien möglichst hohe Bandbreiten zur Verfügung gestellt bekommen. „Aber Priorität hat Glasfaser überall dort, wo dies erreichbar ist“, sagte er.

Auch beim mobilen Internet gibt es in Schleswig-Holstein Fortschritte. Bei dem derzeit leistungsstärksten Mobilfunkstandard LTE liegt der Versorgungsgrad im Norden bei 97,0 Prozent. Nur in NordrheinWestfalen mit 97,1 Prozent sei die Abdeckung unter den Flächenländern besser, heißt es dazu von der Landesregierung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 69-jährige Gerd Simanski hatte im Januar 2014 am Strand von Hohenfeldeversehentlich ein Stück weißen Phosphor eingesammelt und sich lebensgefährlich verletzt. Die Folgen spürt er bis heute.

05.03.2016

Der Drahtesel wird immer mehr zum Statussymbol - viele Fahrradbesitzer wünschten auf einmal nicht nur eine hochwertige Ausstattung, sondern haben auch immer ausgefallenere Technikwünsche.

06.03.2016

Die Schifffahrt steckt in der längsten Krise ihrer Geschichte. Inzwischen ist auch der Beruf des Matrosen bedroht.

06.03.2016
Anzeige