Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Brennendes Auto legt A 1 lahm

Reinfeld Brennendes Auto legt A 1 lahm

Stau-Falle Autobahn: Bei Reinfeld war gestern Geduld gefragt, nachdem im Baustellenbereich ein Wagen in Brand geraten war.

Voriger Artikel
Elf Kilometer Stau durch brennenden PKW auf der A1
Nächster Artikel
Zu viel Dünger von den Feldern: Der Ostsee geht die Luft aus

Ein Kleintransporter, der gebrannt hatte, musste gestern von der A 1 geschleppt werden.

Quelle: Fotos: Jens Burmester

Lübeck/Reinfeld. Kurz vor der Anschlussstelle Reinfeld hat ein brennender Pkw gestern früh für ein mittleres Verkehrschaos gesorgt. Auf der Autobahn, die in dem Abschnitt wegen der Arbeiten an der Travebrücke nur zweispurig befahrbar ist, bildete sich in Richtung Norden ein elf Kilometer langer Stau bis zum Autobahnkreuz Bargteheide, weil die Polizei die Strecke wegen des brennenden Autos gesperrt hatte. Die Feuerwehr Bad Oldesloe hatte keine Chance, den Einsatzort zu erreichen.

LN-Bild

Stau-Falle Autobahn: Bei Reinfeld war gestern Geduld gefragt, nachdem im Baustellenbereich ein Wagen in Brand geraten war.

Zur Bildergalerie

„Unsere Autobahnen sind teils älter als 40 oder 50 Jahre und einfach verschlissen.“ Harald Haase, Sprecher im

Verkehrsministerium Schleswig-Holstein

„Es ist in diesem Baustellenbereich kaum möglich, eine Rettungsgasse zu bilden. Und wenn, passt dort allenfalls ein Pkw durch“, sagte eine Beamtin der Autobahnpolizei Bad Oldesloe. Und so blieben die Männer der Feuerwehr Bad Oldesloe im Stau stecken. Einsatzleiter Rainer Goretzki forderte umgehend die Feuerwehr Reinfeld nach. Die Kollegen konnten den Einsatzort dann von Reinfeld aus anfahren und den Brand löschen. Bei früheren Baustellen auf der A 1 wurden stets beide Feuerwehren alarmiert. Das wollen die Wehrführungen schnell wieder einführen. „Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es Verletzte gegeben hätte. Es hätte unheimlich viel Zeit gekostet, bis die Rettungskräfte vor Ort gewesen wären“, sagte Goretzki.

Später blieb noch ein Autofahrer mit einer Panne im Baustellenbereich stehen. Der Verkehr musste einspurig daran vorbeigeleitet werden. Das führte zu weiteren Verzögerungen auf der A 1 in Richtung Norden. Am Nachmittag blockierte ein Lkw mit einem geplatzten Reifen erneut eine Spur. Der Verkehr staute sich wieder auf zehn Kilometern. Die Bauarbeiten an der Travebrücke sollen Ende September abgeschlossen sein.

Ein weiterer Engpass ist der A-1-Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Bad Schwartau und dem Parkplatz Sereetzer Feld. Dort wird die Fahrbahn erneuert, zugleich werden nach Auskunft des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr in Lübeck auch die Lärmschutzwände sowie die Brückenbauwerke erneuert oder saniert. „Das ist ein sehr umfangreiches Projekt“, sagt Niederlassungsleiter Jens Sommerburg. Es soll 2019 fertig sein. Pro Fahrtrichtung stehen nur zwei verengte Spuren zur Verfügung.

Gebaut wird derzeit auch an der A 7, die bis 2018 dreispurig ausgebaut werden soll, und der A 21. Zwischen Stolpe und Bornhöved (Kreis Plön) soll die Autobahn auf einer Länge von zehn Kilometern von Grund auf erneuert werden. Von 4. Juli an wird auch die A 20 nahe Lübeck wieder aufgerissen. „Zwischen dem Autobahnkreuz Lübeck und der Kronsforder Landstraße wird in Richtung Rostock die Deckschicht erneuert“, erklärt Sommerburg. Dabei handele es sich um eine turnusmäßige Erneuerung, der Abschnitt sei vor 15 Jahren freigegeben worden. Derzeit läuft das Vergabeverfahren.

Das Kieler Verkehrsministerium weist darauf hin, dass die Arbeiten mit den Kreisen, der Polizei, der Logistik-Branche und den Touristikern abgestimmt seien. „Wir haben nur kurze Zeitfenster im Jahr, es darf weder zu kalt noch zu nass sein, und wir brauchen die Frühjahrs- und Sommermonate, um das Tageslicht optimal ausnutzen zu können“, erklärt Ministeriumssprecher Harald Haase. „Unsere Autobahnen sind teils älter als 40 oder 50 Jahre und angesichts der rasant gestiegenen Verkehrsbelastungen einfach verschlissen.“

J. Burmester und J. Paulat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.