Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bürger reden mit beim Ausbau der Verkehrswege
Nachrichten Norddeutschland Bürger reden mit beim Ausbau der Verkehrswege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 19.03.2016
Kiel/Berlin

Nachdem Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am 16. März in Berlin den Entwurf für den neuen Bundesverkehrswegeplan und den Umweltbericht präsentiert hat, haben die Bürger nun das Wort. Um die Öffentlichkeit angemessen zu beteiligen, sind die Papiere ins Internet gestellt worden (www.bmvi.de). Sechs Wochen lang werden die Planungen außerdem ausgelegt: Interessierte Bürger können die Unterlagen im Kieler Wirtschaftsministerium (Düsternbrooker Weg) vom 21. März bis 2. Mai zu den üblichen Geschäftszeiten einsehen (Erdgeschoss, Raum 65).

Mit dem Entwurf stellt der Bund wesentliche Weichen für das künftige Verkehrsnetz im Norden während der kommenden 14 Jahre. Allein für 15 neue und fünf laufende Bundesfernstraßenvorhaben sieht der Plan Bauprojekte mit einem Gesamtvolumen von drei Milliarden Euro vor. Hinzu kommen Beträge für die Schienenanbindung der festen Beltquerung (1,5 Milliarden Euro), den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals (535 Millionen Euro) und den Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals (790 Millionen Euro).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kieler Staatsanwaltschaft leitet keine Ermittlungen gegen Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold wegen Verdachts der Untreue ein.

19.03.2016

Dass eine Wohnung in Sagard auf der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern) brennt, davon gingen die Einsatzkräfte aus, als sie gestern in aller Früh einen entsprechenden ...

19.03.2016

Die „Ovation of the Seas“ wird für kommerziellen Betrieb vorbereitet.

19.03.2016