Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bundesebene: Habeck für alle Koalitionen offen
Nachrichten Norddeutschland Bundesebene: Habeck für alle Koalitionen offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 19.04.2016
Anzeige
Kiel

Nach Ansicht von Schleswig- Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) sollte seine Partei bei der Bundestagswahl 2017 offen für unterschiedliche Koalitionen sein. Auf die Frage, ob er eine der Koalitionsvarianten Union/Grüne, SPD/Linke/Grüne oder SPD/FDP/Grüne ablehnen würde, sagte Habeck: „Nein. Wir haben hier in Schleswig-Holstein eine Linie aufgebaut, dass die Grünen sich eigenständig und nicht mit Blick auf Koalitionen definieren. Das schließt Ausschließerei aus.“

Robert Habeck.

Der 46-Jährige strebt neben dem Bundesvorsitzenden Cem Özdemir und dem Vorsitzenden der Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, die männliche Spitzenkandidatur der Grünen an. Für die weibliche Spitzenkandidatur hat bisher nur die Bundestagsfraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt Interesse angemeldet. Zum zweiten Mal nach 2012 werden die rund 60 000 Grünen-Mitglieder um die Jahreswende 2016/2017 per Urwahl bestimmen können, welches Spitzenkandidaten-Duo die Partei in die Bundestagswahl führen wird.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit nur wenig Optimismus fährt Schleswig-Holsteins Regierungschef Torsten Albig (SPD) zur Sonder-Ministerpräsidenten-Konferenz zum Thema Flüchtlinge.

19.04.2016

Eingesperrt mit 20 Neonazis: Für die 32-jährige Alexandra M. aus Berlin und andere Reisende im Regionalexpress von Büchen nach Lübeck wurde diese unangenehme Vorstellung am Sonnabend Realität. Nachdem mutmaßlich linke Gegendemonstranten der NPD-Kundgebung in Bad Oldesloe die Bahnstrecke mit einem Stapel brennender Reifen blockiert hatten, saß die Lehrerin zwei Stunden lang mit den NPD-Anhängern auf offener Strecke im Zug fest.

19.04.2016

Autofahrer sollten am Donnerstag ihre Tachonadel ganz besonders scharf im Auge behalten. Zum dritten Mal ruft die Polizei morgens ab sechs Uhr zum landesweiten „Blitzermarathon“. 16 Stunden lang sollen 192 Polizisten an 75 Standorten in ganz Schleswig-Holstein den laufenden Verkehr überwachen und Tempoverstöße ahnden.

20.04.2016
Anzeige