Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bushido: Anzeige nach Phantombild
Nachrichten Norddeutschland Bushido: Anzeige nach Phantombild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 18.04.2017
Für das Phantombild (l.) verwendete die Polizei ein Bushido-Foto. Quelle: Fotos: Dpa, Privat
Anzeige
Stade/Berlin

Der Rapper Bushido hat wegen eines Phantombilds Strafanzeige wegen Verleumdung und Verfolgung Unschuldiger erstattet. Mit dem Bild fahndet die Polizei in Stade (Niedersachsen) nach einem Räuber. Als Vorlage diente ein Foto des 38-jährigen Musikers aus dem Internet, wie die Polizei bereits einräumte. Die Anzeige richte sich gegen Unbekannt und sei vor Ostern eingegangen, teilte die Staatsanwaltschaft Stade gestern mit. „Wir werden den Sachverhalt prüfen“, sagte der Sprecher der Behörde, Burkhard Vonnahme.

„Da sind wirklich unschöne Dinge passiert“, sagte Bushido. Er wolle den Vorgang nicht auf sich beruhen lassen, auch weil sich die Polizei nicht einmal bei ihm entschuldigt habe. „Ich kann einstecken und tue das ja auch, wenn es zum Beispiel mal wieder um meine Texte geht“, sagte der Rapper. „Aber ich möchte nicht 1:1 mit einem Raubüberfall in Verbindung gebracht werden, mit dem ich nichts zu tun habe.“

Das Landeskriminalamt Niedersachsen hatte vor rund zwei Wochen mitgeteilt, dass der Zeichner ein Foto Bushidos im Internet als Grundlage genommen habe, nachdem das Opfer eines Raubes zuvor entsprechende Angaben gemacht hatte. Gesucht wird ein Mann, der eine Frau in Buxtehude auf der Straße ausraubte und dabei ein rotes Basecap trug. Bushido hatte sich zuerst über den Online-Dienst Instagram zu Wort gemeldet und bedankte sich ironisch bei der Polizei für den „Styling-Tipp“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Direkter geht’s nicht: Wissenschaftler der Universität Freiburg haben ein Instrument entwickelt, mit dem Zuschauer das Duell der Spitzenkandidaten von SPD und CDU zur Landtagswahl sofort bewerten können. Das Ergebnis des Debat-O-Meters wertet ein Team um Politik-Professor Uwe Wagschal für unsere Zeitungsgruppe aus.

19.04.2017

Wetterkapriolen bringen Autofahrer in Gefahr: Heftige Hagel- und Regenschauer haben am Ostermontag im Norden zu Unfällen und Staus geführt. Auf der A 1 zwischen Hamburg und Lübeck kam es laut Polizei zu drei Auffahrunfällen, es gab einen Verletzten.

18.04.2017

Die CDU-Landtagsfraktion befürchtet ein Ausbluten der grenznahen Regionen in Schleswig-Holstein. Eine doppelte Maut für den Fehmarnbelttunnel könnte die einkaufsfreudigen Dänen von einem Ausflug nach Ostholstein und Lübeck abhalten, sagt Verkehrsexperte Hans-Jörn Arp.

18.04.2017
Anzeige