Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
CDU: Um das Thema Beihilfe hat sich niemand gekümmert

Kiel CDU: Um das Thema Beihilfe hat sich niemand gekümmert

Land will Arztrechnungen von Beamten weniger kontrollieren – SPD hält stichprobenartige Überprüfung für ausreichend.

Kiel. Der LN-Bericht über den Geheim-Erlass des Grünen-Finanzministeriums zur Beihilfe-Misere sorgt in Kiel für heftige Debatten. Um die Kostenerstattung für die 77000 Landesbeamten und Pensionäre nicht noch weiter zu verlangsamen, lässt das Ministerium die von ihnen eingereichten Arztrechnungen nur noch lückenhaft kontrollieren. So dürfen die Mitarbeiter der Beihilfestelle „keine Prüfung von zahnärztlichen Implantatvoraussetzungen“ mehr vornehmen. Auch die Kosten der Implantate werden nicht mehr extra erfasst. Es wird auch nicht mehr geprüft, wie viel Prozent Erstattung den Beamten und Pensionären zusteht und ob sie nicht eigentlich einen Teil selber tragen müssten.

Im Ministerium bemühte man sich, den Erlass nicht öffentlich werden zu lassen, fürchtete offenbar selber, damit womöglich Betrügereien Tür und Tor zu öffnen. Das Durchwinken der Arztrechnungen sei „ungeheuerlich“, sagt jetzt der FDP-Finanzpolitiker Heiner Garg. Es sei zudem „Ausweis einer verantwortungsvergessenen Politik, wenn die Landesregierung knapp ein Jahr vor der Landtagswahl ausschließlich auf kurzfristige politische Symbole setzt, als sich um die tägliche Kärrnerarbeit zu kümmern“. Die Bearbeitungszeit der Beihilfeanträge beträgt derzeit im Schnitt 33 Tage, weil Personal fehlt und der Krankenstand bei 40 Prozent liegt. So lange warten die Beamten auf ihr Geld, müssen die Kosten oft schon vorstrecken. Die Regierung Albig vergesse jene, die schon seit vielen Jahren Dienst für das Land leisten, sagt Heiner Garg. Der CDU-Finanzpolitiker Tobias Koch hält das neue Prüfverfahren, die „risikoorientierte Bearbeitung“ der Anträge, zwar für sinnvoll und kostensparend. Generell verweigere die Albig-Regierung aber eine Lösung des drängenden Beihilfe-Problems, wenn Landesbeamte und Pensionäre immer noch wochenlang auf die anteilige Erstattung ihrer Arztkosten warten müssten. Nicht einmal für die am 24. Mai außer Kraft getretene Beihilfeverordnung sei eine Nachfolgeregelung getroffen worden. „Offenbar hat sich niemand um das Thema gekümmert.“

Die SPD-Abgeordnete Beate Raudies hält stichprobenartige Überprüfungen von Arztrechnungen derweil für ausreichend. Man könne so weitermachen, bis die vom Ministerium angekündigte Verstärkung in der Beihilfestelle ankomme.

wh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.