Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland CDU attackiert Minister: Erneut Streit um A 20
Nachrichten Norddeutschland CDU attackiert Minister: Erneut Streit um A 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 01.04.2016
Kiel

Die CDU hat Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) „völliges Führungsversagen“ bei der Planung der A 20 und der Fehmarnbelt- Hinterlandanbindung vorgeworfen. „Keine Gemeinde plant so dilettantisch wie das Verkehrsministerium in Schleswig-Holstein“, kritisierte der CDU-Verkehrsexperte Hans-Jörn Arp.

Er zeigte sich erzürnt über die seiner Meinung nach völlig unzureichenden Antworten des Ministeriums auf eine Kleine Anfrage von ihm zur Personalausstattung und dem Personalbudget im Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr für die beiden Verkehrsprojekte. „Der Minister bezeichnet die A 20 als Vorrangprojekt, aber keiner weiß, welche Mitarbeiter wie viel Arbeit in die Realisierung dieses Vorrangprojektes stecken“, sagte Arp.

Der CDU-Politiker forderte Meyer erneut auf, die Planungskapazitäten im Ministerium zu bündeln und nicht dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr zu überlassen. Zudem müssten die Kapazitäten aufgestockt und gegebenenfalls um externe Planer ergänzt werden. „Es geht um 15 bis 20 kluge und motivierte Köpfe“, sagte Arp. „Wenn die nicht umgehend kommen, muss der Bund so schnell wie möglich die Infrastrukturplanung für Bundesprojekte in Schleswig-Holstein selbst übernehmen — Meyer kriegt es offensichtlich nicht hin.“

Im Innendienst des Landesbetriebs schieden im vergangenen Jahr sechs Mitarbeiter mehr aus, als eingestellt wurden. Im Betriebsdienst wurden zwei Mitarbeiter mehr eingestellt, allerdings zählen dazu sechs Saisonkräfte. „Für 2016 kann keine belastbare Prognose abgegeben werden“, heißt es in den Antworten des Ministeriums.

Auf die Frage, um wie viele Stellen der Landesbetrieb aufgestockt werden müsste, um eine parallele Planung der A 20 und der Fehmarnbelt- Hinterlandanbindung bis 2017 sicherzustellen, ohne andere Verkehrsprojekte zu beeinträchtigen, und wie viel Geld zusätzlich notwendig wäre, heißt es: „Die hier genannten beiden Vorhaben werden mit dem bestehenden Personal als Vorrangprojekte bearbeitet.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mindeststrafe soll auf fünf Jahre sinken — Debatte um Vorstoß von Justizminister Heiko Maas.

01.04.2016

Angebliches Geheimpapier über Zusammenschlüsse — Eigentümer weisen das zurück.

01.04.2016

Wenn die Temperaturen langsam steigen, tollen auch die ersten Tierbabys in der Sonne herum. Die LN haben sich umgeschaut, was der Nachwuchs macht und dabei Kälber, Lämmer, Hundewelpen und Fohlen getroffen.

02.04.2016