Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland „Christoph 42“ wird ersetzt
Nachrichten Norddeutschland „Christoph 42“ wird ersetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 18.11.2016
Anzeige
Rendsburg

. Schleswig-Holstein bekommt einen neuen „Christoph 42“. Gestern wurde der Rettungshubschrauber in Rendsburg offiziell in Dienst gestellt. Das Modell des Typs EC 145 ist eine modernere und leistungsfähigere Maschine als der bisherige Hubschrauber BK 117, sagte Petra Hentschel, Sprecherin der DRF-Luftrettung.

Hebt von Rendsburg aus ab: der „Christoph 42“. FOTO: RUNGE/DPA

Unter dem Rufnamen „Christoph 42“ wird seit 1975 ein Rettungshubschrauber in Schleswig-Holstein eingesetzt. Er wird rund um die Uhr in der Notfallrettung sowie für dringende Transporte von Patienten genutzt: tagsüber in einem Radius von rund 60 Kilometern rund um Rendsburg, nachts im gesamten Land.

Auf den ersten Blick unterscheidet den neuen „Christoph 42“ nur wenig vom Vorgänger: Drei Zentimeter länger ist der EC 145, neun Zentimeter höher und 41 Zentimeter breiter. Doch „der Sprung vom alten zum neuen Hubschrauber sind 20 Jahre Technologie“, sagte DRF-Pilot Sebastian Hilliger. Als größtes Plus bezeichnete er den neuen, digitalen Autopiloten. Und auch die Notfallmediziner haben einen besseren Arbeitsplatz. „Die Raumausnutzung ist besser“, sagte Holger Harbs, Arzt bei der DRF Luftrettung. Im EC 145 gebe es „wesentlich mehr Platz, um eingreifen zu können und den Patienten von Kopf bis Fuß zu behandeln“.

Acht Millionen Euro kostet der neue Hubschrauber, und er ist als „fliegende Intensiv-Station“ ausgestattet. Der mit einem Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte Flieger ist der einzige in Schleswig-Holstein, der rund um die Uhr einsatzbereit ist. Im ersten Halbjahr 2016 flogen der Luftretter insgesamt 768 Einsätze. 96-mal startete der Rettungshubschrauber allein im Oktober zu oft lebensrettenden Einsätzen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Baustellen-Koordination nur rund um Hamburg.

18.11.2016

. Dem schwer misshandelten vierjährigen Mädchen in Hamburg geht es besser, es ist inzwischen außer Lebensgefahr.

18.11.2016

. In dem millionenschweren Steuerfall des Kieler Augenarztes Detlef Uthoff hat die Ratsversammlung einem Insolvenzplan zugestimmt.

18.11.2016
Anzeige