Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Das sind die "Digital-Helden"
Nachrichten Norddeutschland Das sind die "Digital-Helden"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 28.11.2017
Preisverleihung: Andreas Wittke (1. Platz) mit Udo Klussmann (3. Platz) und Nick Vogler (v. l.), stellvertretender LN-Chefredakteur. Quelle: Foto: Gottschalk
Anzeige

Gewinne fürs Voten

Wer für die Kandidaten stimmt, kann ebenfalls gewinnen. Dieses Mal hat die Losfee folgende Voter gezogen: Susann Ahrendt aus Stockelsdorf, Timo Finger aus Bad Oldesloe und Muriel Helbig aus Groß

Grönau. Herzlichen Glückwunsch!

Den ersten Platz holte sich mit 567 Stimmen Andreas Wittke. Der 48-Jährige arbeitet als Systementwickler an der Fachhochschule Lübeck und ist besonders stolz auf seine kostenlose Lernplattform „mooin“. Vor allem in den letzten Tagen der Abstimmung hat er den Abstand zu seinen „Verfolgern“ vergrößert. „Ich habe noch ein paar Communitys angeschrieben“, verriet der Ingenieur.

Machen Sie mit!

Im November suchen wir Bildungs-Helden - hier können Sie teilnehmen und gewinnen!

Dass Inhalte in sozialen Medien mitunter eine besondere Eigendynamik entwickeln können, betonte bei der Preisverleihung auch Nick Vogler, stellvertretender LN-Chefredakteur. Es sei erstaunlich, wie viele Dinge heute digitalisiert abliefen, die noch bis vor ein paar Jahren nur analog vonstatten gegangen seien. „So etwas ist nur machbar, wenn es Menschen wie Sie gibt, die an diesen Prozessen mit Leidenschaft mitwirken“, sagte er.

Live bei der Preisübergabe vom digitalen Helden von hier bei den Lübecker Nachrichten.

Gepostet von Oncampus am Freitag, 27. Oktober 2017

Den zweiten Platz belegte Fynn Daunus. Der 17-Jährige ist mit seinen selbstgeschnittenen Fußballvideos bei Instagram extrem erfolgreich. Hätten all seine 1,3 Millionen Follower für ihn gevotet, wären es deutlich mehr als die erreichten 347 Stimmen geworden.

Die bisherigen Helden

Oktober: Digitalhelden

September: Landwirtschaftshelden

Juli und August: Gastgeberhelden

Juni: Sporthelden

Mai: Naturhelden

April: Kulturhelden

März: Handwerkshelden

Februar: Medizinhelden

Januar: Feuerwehrhelden

Über Platz drei freute sich Udo Klossmann. Der Eutiner gibt an der Volkshochschule Lübeck Computerkurse für Senioren. Der gelernte Chemiker hat sein Hobby zum Beruf gemacht. „Ich habe mich gewundert, woher ich so viele Stimmen bekommen habe – hätte nicht gedacht, dass mich so viele kennen“, sagte der 74-Jährige. 299 Leser hatten für ihn gevotet. Es sei ein schönes Gefühl, so viel Anklang zu finden und anderen Menschen Spaß zu bereiten. „Gerade ältere Menschen haben oft Scheu vor den neuen Medien. „Sie haben Angst, durch Tastendruck etwas kaputt zu machen – verständlich, wenn man keine Erfahrungen hat“, sagte Klossmann. Ihm gefalle es, durch das Vermitteln selbst ständig dazuzulernen. „Die Entwicklung in dieser Branche geht ja immer schneller.“

Viele Grüße an die Sieger ließ Stefan Stengel ausrichten. Der Lübecker IT-Experte war Pate für die Digitalhelden gewesen. Er konnte wegen eines Workshops außerhalb von Lübeck an der Preisübergabe nicht teilnehmen. Er habe sich im Verlauf der Aktion aber über das Engagement der Kandidaten gefreut und sei angetan davon gewesen, wie vielfältig die Beschäftigungsfelder der Nominierten waren. „Ich gratuliere dem Sieger ganz herzlich – Andreas Wittke ist mir gut bekannt und ich habe große Hochachtung davor, wie er sich für das einsetzt, was wir digitalen Fortschritt nennen.“

 ng

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige