Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Den Wölfen auf der Spur

Kiel Den Wölfen auf der Spur

114 Fotofallen werden im Norden aufgestellt — Kosten: 67440 Euro.

Voriger Artikel
Massenbelästigung: So reagiert das Netz
Nächster Artikel
„Förderfamilie“ hilft Unternehmen

2007 wurde erstmals wieder ein Wolf in Schleswig-Holstein nachgewiesen.

Quelle: dpa

Kiel. Vorsicht, Fotofalle! Wenn Wölfe durch Schleswig-Holstein streifen, bleibt das künftig oft nicht mehr unbemerkt. 114 Wildkameras, auch Fotofalle genannt, werden in den kommenden Monaten im Land aufgestellt, teilte das Umweltministerium gestern in Kiel mit. Die Idee zu dem neuen Fotofallenprojekt stammt von den 70 ehrenamtlichen Wolfsbetreuern in Schleswig-Holstein. Sie erhoffen sich davon mehr Kenntnisse über die Wölfe im Land und wollen zudem besser informieren können.

Vor allem die Halter kleiner Nutztiere — insbesondere von Schafen — haben nach Angaben des Ministeriums den Wunsch geäußert, zeitnah über das Auftreten von Wölfen in den verschiedenen Regionen informiert zu werden. Im Jahr 2007 war das erste Mal seit fast 200 Jahren wieder ein Wolf im Norden nachgewiesen worden. Anders als beispielsweise in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind im Norden noch keine Rudel sesshaft.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf insgesamt 67440 Euro, die Umweltlotterie „Bingo!“ steuert 40000 Euro bei. Die neuen Fotofallen sind sehr viel schneller aktiv als die alten, weshalb zügig an der Kamera vorbeilaufende Wölfe eher erfasst werden können. Die Standorte der Geräte werden unter www.wildkamera- sh.de bekanntgegeben.

Menschen sollen keine Angst haben, dass sie heimlich fotografiert werden. „Gemeinsam mit dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein haben wir Leitlinien ermittelt, die vollumfänglich berücksichtigt werden“, sagte Staatssekretärin Silke Schneider. So werden im Umfeld Warnschilder angebracht. Außerdem sollen die Fotofallen laut Ministerium so aufgehängt werden, dass eine Erfassung personenbezogener Daten vermieden wird. Bilder von Personen, die dennoch erfasst wurden, werden gelöscht. Die Fotos der Wölfe sind dagegen — soweit sie nicht den Schutz der Tiere gefährden — auf www.wildkamera-sh. zu sehen.

juk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.