Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Der Winterdienst ist gut gerüstet

Bad Oldesloe Der Winterdienst ist gut gerüstet

Die Glatteis-Saison hat begonnen und die Straßenmeistereien im Norden haben entsprechend aufgerüstet. 1000 Fahrzeuge und Räumgeräte sind sofort einsatzbereit, 30000 Tonnen Streusalz sind eingelagert. Fürs erste sollte der Vorrat reichen. Lange vorhalten wird er aber nicht.

Voriger Artikel
Tödlicher Schuss in Hamburg: Festnahme in den Niederlanden
Nächster Artikel
„Paradise Papers“ Thema im Landtag

So lange der Vorrat reicht: Jens Sommerburg und Carolin Rönna vom Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV) stehen vor dem in Bad Oldesloe eingelagerten Streusalzberg.

Quelle: Fotos: Olaf Malzahn, Daniel Friederichs

Bad Oldesloe. „Es kann sein, dass dieses Salz hier nur für ein Wochenende reicht.“ Carolin Rönna vom Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr (LBV) steht vor einer Halle der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe, die bis unters Dach mit dem weißen Streugut gefüllt ist. Der riesige Haufen wiegt 850 Tonnen, neben dem Gebäude sind in einem Silo noch einmal 150 Tonnen. Doch wenn es wirklich tagelang friert und schneit, dann sind 1000 Tonnen nicht endlos viel für ein Straßennetz von 204 Kilometern.

LN-Bild

Die Glatteis-Saison hat begonnen und die Straßenmeistereien im Norden haben entsprechend aufgerüstet. 1000 Fahrzeuge und Räumgeräte sind sofort einsatzbereit, 30000 Tonnen Streusalz sind eingelagert. Fürs erste sollte der Vorrat reichen. Lange vorhalten wird er aber nicht.

Zur Bildergalerie

Genau so groß nämlich ist der Zuständigkeitsbereich der Autobahnmeisterei: Er reicht auf der A 1 vom Autobahndreieck Bad Schwartau bis zum Autobahnkreuz Hamburg Ost, auf der A 21 bis zur Anschlussstelle Leezen und auf der A 20 bis zur mecklenburgischen Grenze. „Ist das Salz verbraucht, organisieren wir kurzfristig Nachschub von einer benachbarten Straßenmeisterei“, sagt Rönna.

„Und wir bestellen natürlich ständig nach.“ Das Salz kommt aus dem Bergwerk Grasleben in Niedersachsen. In einem durchschnittlichen Jahr werden rund 26000 Tonnen verbraucht. „Die Kosten dafür liegen bei 11,9 Millionen Euro“, informiert Jens Sommerburg, der Leiter der Lübecker LBV-Niederlassung. „Der letzte Winter war ja eher schwach“, urteilt der Straßenexperte. „Wir haben nur 22000 Tonnen Salz verbraucht, für 9,2 Millionen Euro.“

Gestreut wird „Feuchtsalz“, ein Gemisch aus Salz und Wasser. 70 Prozent Trockensalz und 30 Prozent Sole werden zusammen aufgebracht. „Würden wir trocken streuen, wäre das Salz zu schnell verweht“, sagt Sommerburg. Auch „Präventivstreuungen“ mit reiner Sole kommen vor. Ob es nötig ist vorzusorgen, erfahren die Straßenmeistereien von 64 Wetterstationen. Diese messen Windrichtung, Luftfeuchtigkeit, Temperaturen und Niederschlag. Sommerburg: „Wir ermitteln den Taupunkt und erstellen Prognosen, welche Salzmenge benötigt wird.“

Dank moderner Streutechnik habe der Salzanteil in den letzten Jahren kontinuierlich verringert werden können, lobt Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP), der zur Saisoneröffnung extra aus Kiel nach Bad Oldesloe gekommen war. Heute werde nur noch halb so viel Salz verbraucht wie in den 70er Jahren. Dies helfe der Umwelt. Streusalz sei letztendlich aber unverzichtbar, erklärt Buchholz: „Würde man Sand und Granulat nehmen, bräuchte man solche Mengen, um das gleiche Ergebnis zu erreichen, dass es ökologisch nicht sinnvoll wäre.“ Das Salz habe im Norden bisher übrigens immer gereicht, verdeutlicht Sommerburg. „Die Koordination der Niederlassungen untereinander klappt.“

Mehr als 600 Beschäftigte sorgen in den 26 Autobahnmeistereien Schleswig-Holsteins dafür, dass die 8200 Kilometer Autobahn, Bundes- und Landstraßen stets möglichst optimal geräumt und gestreut sind.

Für den Notfall gibt es einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst.

Getestet werden auch zukunftsweisende Methoden. So existiert auf der Haselholmer Talbrücke auf der Bundesstraße 76 bei Schleswig eine Taumittelsprühanlage. Düsen im Bordstein machen dort den Einsatz von Streufahrzeugen überflüssig. Im Verlauf der Bundesstraße 208 wird die Brücke über den Elbe- Lübeck-Kanal bei Berkenthin geothermisch geheizt. „Unter der Fahrbahn zirkuliert ein Frostschutzmittelgemisch in einem Rohrsystem, das mit Hilfe des Grundwassers auf 55 Grad erwärmt werden kann“, erläutert Sommerburg. Ein Pilotprojekt, das Schule machen könnte.

Minister Buchholz appelliert an die Autofahrer, das ihre zu tun, Winterreifen zu nutzen und die Fahrweise der Jahreszeit anzupassen. Auch das Streuen von Radwegen sei vernünftig, so der Minister.

Dies gelte gerade im Hinblick auf die geplanten Radschnellwege. „Es macht keinen Sinn, Radwege zur Verfügung zu stellen, die dann keiner benutzen kann.“ Die Verfügbarkeit müsse gewährleistet sein.

Es hat schon gekracht

Straßenglätte hat bereits gestern früh zu Unfällen geführt. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde krachte es glättebedingt 15 Mal, sechs Menschen wurden verletzt. Einer der Unfallschwerpunkte war laut Polizei die Autobahn 210 kurz vor dem Kreuz Rendsburg. In Richtung Rendsburg gab es dort kurz nacheinander sechs Unfälle. Die A210 musste in Richtung Rendsburg für mehr als eine Stunde gesperrt werden. Bei Schinkel schleuderte eine 60-Jährige mit ihrem Wagen in den Graben. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Kieler Klinik gebracht werden.

Auch die Autobahn 7 musste nach einem Lkw-Unfall zwischen Flensburg und Tarp in Richtung Süden zeitweise gesperrt werden. Nach Polizeiangaben gab es in den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg 15 Glätteunfälle, meist Blechschäden.

 Marcus Stöcklin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Wer wird das Rennen ums Bürgermeisteramt in Lübeck machen und am 19. November die Stichwahl gewinnen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.