Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Der große Traum vom Wohnen am Meer
Nachrichten Norddeutschland Der große Traum vom Wohnen am Meer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 15.04.2017
Maklerin Annegret Möllerherm vor dem Haus im Konsulweg in Scharbeutz: Es beherbergt drei Wohnungen. Quelle: Foto: Ulf-Kersten Neelsen

Ein Haus am Meer – davon träumen viele Menschen. Und immer mehr wollen diesen Traum auch wahr machen und eine Immobilie kaufen – entweder, um sie selbst zu nutzen, oder um sie zu vermieten. Die Nachfrage nach schönen Eigentumswohnungen oder Ferienhäusern an der Ostsee überwiegt bei weitem das Angebot, Interessenten kommen nicht nur aus allen Teilen Deutschlands, sondern auch aus dem Ausland. Das lässt nach neuesten Marktanalysen auch die Preise kräftig steigen. In einer Stichprobe fragten die LN einige Makler nach ihren schönsten Angeboten.

Die Nachfrage wächst stark: Immobilien in Ostseenähe werden immer beliebter.

Bundesweites Interesse

Die meisten Käufer an der Lübecker Bucht stammen aus Schleswig-Holstein (32 Prozent), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (25 Prozent) und Niedersachsen (15 Prozent). Das ergibt die Aufschlüsselung im Marktbericht Ferienimmobilien 2017 von Engel & Völkers. Dahinter folgen Käufer aus Hamburg (zehn Prozent), Sachsen (fünf Prozent), Bayern und dem Ausland (je drei Prozent).

Das pastellgelbfarbene Haus mit dem roten Dach liegt nur ein paar hundert Meter vom Strand in Scharbeutz entfernt. „Wir suchen einen Käufer, der das Haus in einem nutzen will“, sagt Maklerin Annegret Möllerherm. Das 2005 gebaute Haus im Konsulweg ist aufgeteilt in drei Wohneinheiten – eine 95 Quadratmeter große Erdgeschosswohnung mit drei Zimmern sowie zwei kleinere Wohnungen im Dachgeschoss. Die Wohnfläche beträgt insgesamt knapp über 200 Quadratmeter, das Grundstück ist 471 Quadratmeter groß. Der Preis liegt bei 698000 Euro, hinzu kommen Maklercourtage, Grunderwerbssteuer und Notarkosten.

Das Apartmenthaus „High End“ liegt direkt dort, wo die „großen Pötte“ in Travemünde vorbeifahren, sechs Stockwerke hoch, gleich neben dem Maritim-Hochhaus. 108 Ferienapartments in drei unterschiedlichen Größen, von 36 bis 86 Quadratmeter, entstehen hier bis spätestens Ende 2018. Die meisten bieten einen Blick aufs Meer, die größeren Apartments haben Sauna, Whirlpool und Dampfbad. Die Apartments werden durch die Sparkasse zu Lübeck und den Investor selbst vertrieben, die Preise liegen ab 149000 Euro aufwärts. Die Nachfrage ist so groß, dass bis auf wenige Apartments alle schon verkauft sind.

Die Villa „Elisa Mare“ wird in Haffkrug an der Strandallee nur einen Steinwurf von der Ostsee entfernt entstehen. Baubeginn ist im Mai dieses Jahres, im Frühjahr 2018 soll alles fertig sein. Insgesamt bietet das Haus fünf Eigentumswohnungen von 56 Quadratmetern bis 104 Quadratmetern Größe. Die größte Wohnung mit zwei Balkonen und zwei Bädern kostet knapp 700 000 Euro, die kleinste 349000 Euro. „Auch eine Zusammenlegung von Wohnungen ist möglich“, betont das Maklerbüro Engel & Völkers in Timmendorfer Strand.

Christian Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lebensabend im Sommerhaus immer beliebter: Dänische Senioren zieht es zunehmend aufs Land – aber nicht etwa in Dörfer, sondern an die See.

15.04.2017

Mit Geduld und Ausdauer: Birte Heckel-Neubert zieht in Schellhorn Feldhasen und Wildkaninchen auf.

15.04.2017

Fans der berühmten Ente kritisieren Namensvetter in Washington.

15.04.2017
Anzeige