Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Oktober im Norden zu trocken und zu warm
Nachrichten Norddeutschland Oktober im Norden zu trocken und zu warm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 31.10.2018
Lars Meints (31) mit Laja (3) und Familie strecken in Strande die Füße ins kühle Nass - das Wetter im Oktober 2018 erlaubt's. Quelle: Frank Peter
Kiel/Offenbach

Weiterhin zu trocken und zu warm - das ist die Wetterbilanz für Schleswig-Holstein im Oktober 2018. Dabei fiel im Land zwischen den Meeren mit rund 40 Litern pro Quadratmeter bundesweit der meiste Regen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag in Offenbach berichtete.

In den Vorjahren waren es im Schnitt 73 Liter. Dafür wurde das nördlichste Bundesland mit 155 Sonnenstunden verwöhnt - rund 60 Prozent mehr als in den Vorjahren (98 Stunden). Entsprechend lag die Durchschnittstemperatur mit 11,2 Grad Celsius um 1,7 Grad über dem langjährigen Mittel (9,5°C). 

Von RND/sal

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Imame und Rabbiner sollen künftig in den Religionsstunden der Schulen mit unterrichten, fordern die Grünen. So soll allmählich ein „Religionsunterricht für alle“ entstehen. Die Kirchen lehnen ab.

30.10.2018
Norddeutschland Altentreptow bei Neubrandenburg - 43-Jähriger bei Unfall auf A20 getötet

Bei einem schweren Unfall auf der A20 bei Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte) ist ein Autofahrer getötet worden. Seine drei Mitfahrer wurden schwer verletzt.

 
30.10.2018

Immer wieder verschwinden die Fotofallen, die das Vorkommen von Wild rund um die A 24 bei Gudow dokumentieren sollen. Wer ist gegen das Monitoring?

30.10.2018