Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Die Fahndungsliste der geklauten Sachen
Nachrichten Norddeutschland Die Fahndungsliste der geklauten Sachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 23.09.2016
Wer ist der Besitzer? Das hellgraue Schlauchboot wurde Anfang Juli treibend in der Ostsee gefunden.

Wo ist „Princess“? Von dem zutraulichen schwarzen Shetlandpony fehlt seit Monaten jede Spur. Niemand weiß genau, was mit „Princess“ geschehen ist. Fest steht nur eins: „Das Pony ist verschwunden“, konstatiert Matthias Naggert von der Polizeidirektion Flensburg. Vermutlich wurde es geklaut. „Da die Umzäunung der Weide intakt war, wird von einem Diebstahl ausgegangen.“

Auf ihrer Webseite sucht die Polizei nach gestohlenen Dingen – oder nach Besitzern von Gegenständen, die entdeckt wurden.

„Einen unschönen Abschluss fand eine Radtour von Büchen nach Heiligenhafen.“Die Polizei zum Diebstahl eines Rennrades

Seit fast einem halben Jahr sucht die Polizei in Glücksburg nun schon nach der dreijährigen Stute, die bereits im April von einer Weide in Kobbellück (Kreis Schleswig-Flensburg) entwendet wurde.

Inzwischen besteht wohl kaum noch Hoffnung, dass „Princess“ noch einmal zu ihrem Besitzer zurückkommt.

Auf ihrer Internet-Seite fahndet die Landespolizei nichtsdestotrotz nach „Princess“. Unter der Rubrik „Sachfahndungen“ sind dort auch zahlreiche Dinge aufgelistet, die ihren Besitzern abhanden gekommen sind. Alles ungelöste Fälle.

Dazu zählt auch ein herrenloses, hellgraues Schlauchboot der Marke „Viamare“ mit Außenbordmotor Volvo Penta. Es wurde Anfang Juli treibend in der Ostsee vor Gundelsby/Hasselberg, ebenfalls im Kreis Schleswig-Flensburg, vorgefunden. „Beim Fund war der Motor hochgeklappt und kalt, der Tank war voll und die Bugleine gerissen“, heißt es im Internet.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein verlorenes Beiboot oder um einen losgerissenen Anker-/Strandlieger handeln könnte. Ob dem Besitzer des Bootes etwas zugestoßen ist, ist laut Polizei ebenfalls unklar. Gemeldet hat sich der Eigentümer jedenfalls nicht. „Das Schlauchboot konnte bislang keinem Eigentümer zugeordnet werden“, resümiert Naggert.

Ebenfalls ungeklärt ist der Verbleib eines weißen Rennrades, das in Heiligenhafen abhanden kam. Seine Radtour, die in Büchen begann, habe für den 36-jährigen Rennradfahrer „einen unschönen Abschluss“

gefunden, schreibt die Polizei. „Das Rennrad des Herstellers Fuji, Typ Grand Fondo, weißfarben, ist aus Carbon und hat einen Zeitwert von 1500 Euro.“

Sachdienliche Hinweise erhofft sich die Polizei zu einem Schlüsselbund, das nach einem Einbruch in Lübeck-Marli im April am Tatort gefunden wurde. Nach „jetzigen Erkenntnissen“, so die Fahnder, „gehört dieser nicht den Eigentümern.“ Vermutlich dem Einbrecher – dass der sich meldet, scheint indes eher unwahrscheinlich.

Nach wie vor ungeklärt ist auch, woher der Tresor stammt, den Froschmänner bei Tauchübungen der Lübecker Berufsfeuerwehr Ende Mai am Lübecker Mühlendamm fanden.

Der Verbleib der beiden Altarleuchter aus dem 17. Jahrhundert, die im April aus der St.-Petri-Kirche Bosau (Ostholstein) gestohlen wurden, konnte bisher ebenfalls nicht geklärt werden. „Aufgrund ihrer Größe könnten sie in einem unbeobachteten Moment in einem Rucksack oder in einer größeren Tasche abtransportiert worden sein“, mutmaßt die Polizei.

Das gilt wohl auch für die kulturhistorisch wertvolle Figur von Johannes dem Täufer, die der bedeutende Lübecker Bildkünstler Bernt Notke (1435-1509) fertigte. Sie wurde im September 2011 aus dem Lübecker Dom gestohlen. In der Internet-Fahndungsliste taucht sie gar nicht mehr auf. „Wir haben leider nichts mehr davon gehört“, bedauerte Dom-Pastor Martin Klatt auf Nachfrage.

Marcus Stöcklin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschender Fund: Vor dem Darß ist nach Einschätzung von Meerestechnik-Forschern die bislang älteste Metalltonne in der südlichen Ostsee entdeckt worden.

23.09.2016

Initiative wirbt aber weiter für Demutsformel.

23.09.2016

Der Mann hatte die 84-Jährige mit Komplizen in ihrer Wohnung in Hamburg-Wilhelmsburg überfallen und ausgeraubt.

23.09.2016
Anzeige