Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Die Fahrt im Mähdrescher: Jan-Luca (7) im Glück
Nachrichten Norddeutschland Die Fahrt im Mähdrescher: Jan-Luca (7) im Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 09.08.2017
Früh übt sich: Landwirt Christian Kramer zeigt dem siebenjährigen Jan-Luca, worauf es beim Bedienen der Erntemaschine ankommt. Quelle: Foto: Olaf Malzahn

Mit flinken Händen zieht sich der siebenjährige Jan-Luca an den hohen Stufen des gewaltigen Mähdreschers hoch. Der Motor ist laut, Reste von Rapsstängeln fliegen durch die Luft. Erntehelfer nähern sich mit kleineren Traktoren. Ein Fuchs läuft über das Rapsfeld nahe der Gemeinde Panten (Kreis Herzogtum Lauenburg).

Hoch oben auf der Erntemaschine: Mutter Stephanie Krecker wollte ihrem Sohn diesen großen Wunsch erfüllen – Landwirt aus Panten machte es möglich.

Für all das hat Jan-Luca jedoch kein Interesse. Der Siebenjährige hat jetzt nur Augen für die Fahrerkabine des Mähdreschers. Landwirt Christian Kramer hält dem Jungen bereits die Fahrertür auf.

„Jetzt wird dein Traum endlich wahr!“, ruft Mutter Stephanie Krecker ihrem Sohn vom Feldacker aus noch hinterher.

Dann richtet Landwirt Kramer das Schneidewerk aus. Jan-Luca beobachtet gebannt, wie sich die knallrote Haspel zu drehen beginnt. Endlich geht es los. Die Erntemaschine pflügt mit vier Kilometern die Stunde durch das Rapsfeld und häckselt die Rapspflanzen. Im Inneren der Maschine werden dann die kleinen, schwarzen Samen aus den Schoten gelöst.

Über ein Jahr hatte Jan-Lucas Mutter nach jemandem gesucht, der ihrem Sohn seinen größten Traum erfüllt – eine Fahrt auf einem Mähdrescher. Ohne Erfolg. „Ich habe alle Bauern in der Region gefragt“, erzählt Stephanie Krecker. Sogar bei einer Abladestelle habe die 25-Jährige stundenlang auf Fahrer von Erntemaschinen gewartet. Die Antwort der Landwirte habe immer Nein gelautet. Keine Zeit für Kinder, sich auf die Arbeit konzentrieren müssen, versicherungstechnische Gründe – all das habe viele zögern lassen.

„Deshalb habe ich vor zwei Wochen eine Kleinanzeige im Internet geschaltet“, erzählt die Mutter. Der Titel: „Suche einen lieben Landwirt, der meinem Sohn seinen Traum erfüllt!“ Die Anzeige machte schnell die Runde und wurde von vielen Menschen in sozialen Netzwerken geteilt. 13833 Nutzer stießen im Netz auf ihre Anzeige. „Mein Handy steht seitdem nicht mehr still“, sagt Krecker, „mich haben sogar Landwirte aus Österreich angerufen.“ Alle bieten sie Jan-Luca eine Spritztour mit der Erntemaschine an.

So auch Landwirt Christian Kramer, für den sich Jan-Luca und seine Mutter dann entschieden. Zufällig stolperte er über die Anzeige. „Ich musste sofort an meine eigene Kindheit denken“, sagt der 25-Jährige, „da war es auch mein größter Wunsch, einmal große Erntemaschinen zu bedienen.“

Aus dem Wunsch wurde Wirklichkeit. Mit 16 Jahren begann Kramer seine Ausbildung zum Landwirt. Inzwischen sitzt er von früh bis spät hinter dem Lenkrad. „Auf dem Feld ist kein Tag wie der andere“, sagt er. Für den Beruf müsse man allerdings die Natur und die wechselnden Wetterbedingungen lieben. Ansonsten könne jeder das Bedienen der Erntemaschine erlernen.

Jan-Luca ist während seiner ersten Fahrt mit dem Mähdrescher begeistert. Möglichst lange möchte der Siebenjährige Christian Kramer bei der Arbeit zuschauen. „Du kannst jetzt erstmal nach Hause fahren“, ruft Jan-Luca seiner Mutter nach den ersten Runden auf dem Feld zu. Denn: Landwirt Christian Kramer lässt den jungen Erntehelfer bis spätabends auf dem Mähdrescher mitfahren.

 Saskia Bücker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige