Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
„Die Nordbank braucht eine neue Orientierung“

Schleswig „Die Nordbank braucht eine neue Orientierung“

Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig: HSH könnte Sparkassen im Land Konkurrenz machen.

Schleswig. KielFür die HSH Nordbank wird 2013 ein Schicksalsjahr. Das angeschlagene Unternehmen geht mit Verlusten ins neue Jahr. Da das wichtige Schiffsgeschäft absehbar weiter kriseln wird, muss sich das Institut verstärkt um regionale Kunden kümmern. „Ich denke, dass sich die Bank dieses Themas mit besonderer Kraft annehmen wird.

Sie muss in diesen Markt hinein“, sagte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD). Dabei sei es durchaus nicht ausgeschlossen, dass sich Interessen der Nordbank mit denen der Sparkassen deutlich überschneiden. „Die HSH war eine Zeit lang vom regionalen Markt weg und ein Teil der denkbaren Kunden hat sich andere Institute gesucht, insbesondere im Sparkassen- und Genossenschaftsbereich“, so der 49-Jährige weiter.

Doch was kann das Unternehmen konkret machen? „Es muss sich neu justieren und dieses Terrain so abstecken, dass es nicht immer als zweiter Sieger vom Platz geht“, erklärt Albig. Sowohl der Vorstand als auch die Anteilseigener sähen das als Herausforderung. „Entweder ich gehe zum Kunden oder ich kann die Bank zumachen.“

Einer Suche der Landesregierung nach Finanzinvestoren, die bei der HSH einsteigen können, wie es FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki vorschlägt, erteilt der Ministerpräsident eine Absage.

„Wie sollten wir denn nach so einem ,Weißen Ritter‘ suchen — mit Kleinanzeigen? Wir suchen Lösungen, wie die Bank sich stabilisieren kann, wie wir ihr helfen können.

Aber wir beteiligen uns nicht an irgendwelchen überflüssigen Presseaktionen.“

Im Übrigen, so Albig, habe die Bank eine Zukunft und ein Geschäftsmodell, das die Weichen richtig stelle. Und dieses k önne auch vor den Augen der EU- Kommission Anerkennung finden. „Die ein oder andere Entscheidung im Aufsichtsrat war nicht so hilfreich. Aber jetzt wollen wir gemeinsam mit unserer Bank alles unternehmen, dass sie erfolgreich sein wird. Dazu gehört, dass wir die Wiederaufstockung der Ländergarantien um drei Milliarden Euro so vorbereiten, dass wir sie vor der EU-Kommission erfolgreich vertreten können“, sagt Albig.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.