Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Disziplinarverfahren gegen Ahrensburger Pastor eingestellt
Nachrichten Norddeutschland Disziplinarverfahren gegen Ahrensburger Pastor eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 23.11.2012
Hamburg

Das Kirchengericht der Nordkirche hat das Disziplinarverfahren gegen einen Ruhestandspastor aus Ahrensburg im Kreis Stormarn wegen sexuellen Missbrauchs eingestellt. Die ihm vorgeworfenen Verfehlungen lägen so lange zurück, dass eine Verurteilung unverhältnismäßig gewesen wäre, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Damit behält der Pastor seine Ruhestandsbezüge.

Der pensionierte Geistliche hatte 2010 öffentlich eingeräumt, vor rund 30 Jahren Missbrauchstaten eines anderen Pastors der Gemeinde gedeckt zu haben. Darüber hinaus wurden auch ihm sexuelle Übergriffe auf Mädchen und junge Frauen der Gemeinde vorgeworfen. Das Kirchengericht wies in seiner Entscheidung darauf hin, dass alle diese Vorwürfe strafrechtlich verjährt seien und auch deshalb eine Verurteilung unverhältnismäßig wäre. Sein Amtsbruder hatte 2010 die Entlassung aus dem Kirchendienst beantragt und war so seinem Rausschmiss und einem Disziplinarverfahren entgangen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 18-Jähriger ist am Mittwochabend in Itzehoe (Kreis Steinburg) vor einem Kino niedergestochen worden. Seine Verletzungen im Brustbereich seien nicht lebensbedrohlich, berichtete die Polizei.

23.11.2012

Ein elfjähriger Ausreißer aus Lübtheen in Westmecklenburg ist am Dienstagabend mit dem Kleintransporter seiner Pflegeeltern nach Hamburg gefahren.

22.11.2012

Die Hamburger Jugendämter kommen unter strengere Beobachtung: Nach dem tragischen Tod des Pflegekinds Chantal vor zehn Monaten wird künftig eine spezielle Kontrollstelle die ...

22.11.2012