Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dithmarscher Neulandhalle wird historischer Lernort

Kiel Dithmarscher Neulandhalle wird historischer Lernort

Das Gebäude soll an fatale NS-Propaganda erinnern – Nordkirche und Landesregierung unterzeichnen Vereinbarung.

Kiel. Sie setzen sich für einen historischen Kulturort ein: Landesbischof Gerhard Ulrich (Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland), Propst Andreas Crystall vom Kirchenkreis Dithmarschen und Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) haben in Kiel eine Vereinbarung zum Aufbau eines historischen Lernortes in der Neulandhalle in Dieksanderkoog im Kreis Dithmarschen unterzeichnet.

 

LN-Bild

Die Neulandhalle gehörte früher zum „Adolf-Hitler-Koog“.

Quelle: Foto: Jacobs

In den kommenden Monaten soll das Gebäude als bedeutendes Kulturdenkmal gesichert und als historischer Lernort aufgebaut werden. Die Nordkirche stellt dabei eine Million Euro und das Land 500000 Euro zur Verfügung. Die Neulandhalle wird mitsamt Gelände durch eine dauerhafte, allgemein zugängliche Außenausstellung als Beispiel fataler NS-Propaganda und Volksgemeinschafts- Ideologie präsentiert.

Spoorendonk würdigte die Vereinbarung: „Hierdurch wird deutlich, dass sowohl Landesregierung als auch Nordkirche und Kirchenkreis im Zusammenhang mit der Neulandhalle gemeinsam zu ihrer gesellschaftlich-historischen Verantwortung stehen.“ Das nun vereinbarte Projekt ermögliche im weitesten Sinne auch als Täterort ein vertieftes Verständnis von Entstehung und Unterstützung des Nationalsozialismus.

Landesbischof Gerhard Ulrich sagte bei der Unterzeichnung der Vereinbarung: „Ich freue mich, dass nach langwierigen Beratungen ein Konzept für den historischen Lernort Neulandhalle entwickelt wurde, das auch einer kritischen Auseinandersetzung mit dem heutigen Rechtsextremismus dienen wird.“ Priorität haben nun die Sicherung des historischen Gebäudes und der Aufbau der Außenausstellung. Die Neulandhalle liegt inmitten des Siedlungsensembles des ehemaligen „Adolf-Hitler-Kooges“. Als historischer Lernort wird das Gebäude von Bildungsstelen umgeben sein, die den historischen Hintergrund, die damalige Bedeutung und das propagandistische Konzept des „Adolf-Hitler-Kooges“ kritisch vermitteln.

Träger des Projektes für die ersten fünf Jahre ist der Kirchenkreis Dithmarschen. Für die Umsetzung der Ausstellung soll Professor Uwe Danker vom Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte tätig werden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.