Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Drei Kinder bei Wohnungsbrand verletzt
Nachrichten Norddeutschland Drei Kinder bei Wohnungsbrand verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 08.10.2018
Drei Kinder und eine Frau sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Preetz (Kreis Plön) verletzt worden. Quelle: Jens Wolf/dpa/Symbolbild
Preetz

Zur Schwere der Verletzungen gab es zunächst keine Angabe. Die Brandursache war zunächst unklar. Um 16.26 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Preetz zu einem Gebäudebrand in einem Hinterhaus an der Gasstraße gerufen, teilte Wehrführer Manfred Wenselowski mit.

Die Bewohner der Brandwohnung konnten sich selbst in Sicherheit bringen, die Nachbarn (zwei Erwachsene und vier Kinder) mussten über eine Steckleiter von der Feuerwehr gerettet werden, da ihr Fluchtweg durch den starken Rauch versperrt wurde. Sie wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in die Klinik Preetz gebracht.

Wohnungen derzeit unbewohnbar

Eingesetzt waren 86 Kräfte der Feuerwehren Preetz, Raisdorf (zweite Drehleiter), des Rettungsdienstes und der Polizei. Der Einsatz war gegen 21 Uhr beendet.

Der Bürgermeister und seine Mitarbeiter sorgten für Ersatzunterkünfte für die Bewohner, da die Wohnungen zurzeit nicht bewohnbar sind.

LN/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Weltmädchentag am 11. Oktober leuchten wieder zahlreiche Rathäuser, Fernsehtürme und andere Wahrzeichen weltweit in Pink.

08.10.2018

Für den Fall einer Wiedereröffnung der früheren Feldwebel-Schmid-Kaserne in Rendsburg als Landesunterkunft für Flüchtlinge hat Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) dringende Bitten an das Land.

08.10.2018

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will den Koalitionskompromiss für ein Zuwanderungsgesetz nach der Landtagswahl in Bayern neu verhandeln.

08.10.2018