Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Drogen und Schwarzarbeit
Nachrichten Norddeutschland Drogen und Schwarzarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 06.04.2017
Anzeige
Itzehoe

. Schleswig-Holsteins Zollfahnder haben im vergangenen Jahr für den Fiskus Einnahmen von mehr als drei Milliarden Euro erzielt.

Allein durch die Finanzkontrollen bei rund 1220 Arbeitgebern seien im nördlichsten Bundesland Schäden durch Schwarzarbeit von mehr als 13 Millionen Euro aufgedeckt worden, teilten die Hauptzollämter Kiel und Itzehoe mit. Außerdem wurden öffentlich-rechtliche Forderungen aus Vollstreckungsverfahren in Höhe von mehr als 44 Millionen Euro eingetrieben. Die Einnahmen aus der Kfz-Steuer beliefen sich demnach auf rund 415 Millionen Euro.

Zu den Schwerpunkten der rund 1600 Zoll-Mitarbeiter in Schleswig-Holstein gehören neben dem Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel auch die Küsten und Seehäfen im Bereich der Inseln und Halligen in der Deutschen Bucht, in der Ostsee, der Elbe und dem Nord-Ostsee-Kanal.

Dabei beschlagnahmten die Beamten im Februar 2016 auf einem Schiff insgesamt 116 Kilogramm Kokain. 96 Kilogramm fanden sie bei einer ersten Untersuchung in der Elbmündung, weitere 20 Kilogramm nach dem Festmachen im Hamburger Hafen. Die Drogen waren in brasilianischen Baumaschinen versteckt. Im Straßenverkauf hätte der Wert der Drogen mehr als 21 Millionen Euro betragen.

Insgesamt kontrollierten die Behörden knapp 50 000 Objekte und mehr als 68 000 Menschen. Unter anderem konnten die Behörden 1,9 Millionen unversteuerte Zigaretten und 31 000 Liter unversteuertes Mineralöl aus dem Verkehr ziehen. Außerderm wurden 95 Waffen, mehr als 1550 Schuss Munition sowie mehr als 16 300 illegale Böller sichergestellt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das 81 Jahre alte Flugzeug soll nach Reparaturarbeiten bald wieder über Hamburg fliegen. Die Ju sei sicher, sagen Techniker.

06.04.2017

ADAC will neue Landesregierung in die Pflicht nehmen.

06.04.2017

Seit Mittwoch wird die 13 Jahre alte Anna Sophie B. aus Kiel vermisst. Die Polizei bittet um Unterstützung bei der Suche.

06.04.2017
Anzeige