Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Drogenfahnder stellen 30 Liter Chemikalien sicher
Nachrichten Norddeutschland Drogenfahnder stellen 30 Liter Chemikalien sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 27.10.2012
Anzeige
Hamburg

Bei einer Durchsuchungsaktion in Hamburg-Blankenese haben Drogenfahnder am Donnerstag 30 Liter Chemikalien sichergestellt. Die Beamten hätten den Umweltzug der Feuerwehr angefordert, um die als gefährlich eingestuften Stoffe abzutransportieren, teilte die Polizei mit. Ein 44 Jahre alter Apotheker stehe im Verdacht, an der Herstellung von synthetischen Drogen mitgewirkt zu haben. Die Beamten hätten beim ihm auch Laborequipment und 78 Tabletten gefunden.

Zuvor hatte das Landeskriminalamt Hinweise bekommen, dass ein 33-jähriger Hamburger 25 Liter Chemikalien bestellt habe, die zur Produktion von Amphetaminen geeignet seien. Auch typische Laborausrüstung habe der Mann geordert. Daraufhin durchsuchten am Morgen etwa 30 Beamte Wohnungen in den Stadtteilen Eilbek, St. Pauli, Rotherbaum und schließlich Blankenese. Ermittelt werde auch gegen einen 23-Jährigen, der die Chemikalien-Lieferung entgegengenommen haben soll. Die drei Männer wurden bei den Durchsuchungen angetroffen und anschließend wieder entlassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Durchsuchungsaktion in Hamburg-Blankenese haben Drogenfahnder am Donnerstag 30 Liter Chemikalien sichergestellt.

25.10.2012

Der neue Ärger um Grippe-Impfstoffe trifft auch den Norden. Einige Chargen, die in Deutschland vorsichtshalber aus dem Verkehr gezogen werden sollen, ...

25.10.2012

Der neue Ärger um Grippe-Impfstoffe trifft auch den Norden. Einige Chargen, die in Deutschland vorsichtshalber aus dem Verkehr gezogen werden sollen, ...

30.10.2012
Anzeige