Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Dumm gelaufen: Erst gedroht, dann selbst verprügelt worden
Nachrichten Norddeutschland Dumm gelaufen: Erst gedroht, dann selbst verprügelt worden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 19.08.2016
Dumm gelaufen: Erst bedrohte der 45-Jährige den 24-Jährigen, dann verprügelte der 24-Jährige den 45-Jährigen. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Die Bundespolizei wurde am Donnerstagabend zu einem Streit in den Kieler Hauptbahnhof gerufem, weil ein Mann einen anderen mit einem Messer bedroht haben soll. Der Angreifer soll mit der Klinge "in gefährdender Weise" vor dem Körper seines Opfers hantiert haben. Da sich die beteiligten Personen noch am Haupteingang befanden, wurden die Personalien des Bedrohten und von anwesenden Zeugen aufgenommen. Der Beschuldigte musste die Beamten mit in die Dienststelle begleiten.

In den Diensträumen der Bundespolizei wurde das Einhandmesser sichergestellt und eine Anzeige wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt. "Diese ergab einen Wert von beachtlichen 3,32 Promille", sagt Gerhard Stelke von der Bundespolizeiinspektion Kiel. Anschließend konnte der 45 Jahre alte Kieler die Dienststelle wieder verlassen.

Doch es sollte nicht seine letzte Begegnung mit der Bundespolizei an diesem Abend sein. Kurze Zeit später war er selber der Geschädigte. Der junge Mann, der vorher mit dem Messer bedroht worden war, hatte offenbar im Hauptbahnhof auf seinen Peiniger gewartet und handelte nun nach dem Motto "Man sieht sich mindestens zweimal im Leben". Er verpasste dem 45-Jährigen mehrere Schläge ins Gesicht. Nun erhielt der 24-Jährige eine Anzeige wegen Körperverletzung, die ebenfalls von der Bundespolizei aufgenommen wurde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige