Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland EU will die Zeitumstellung abschaffen – Viel Beifall aus Schleswig-Holstein
Nachrichten Norddeutschland EU will die Zeitumstellung abschaffen – Viel Beifall aus Schleswig-Holstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 31.08.2018
Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Lübeck/Brüssel

„Die Menschen wollen das, wir machen das“, sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Europaparlament und EU-Länder müssen dem Vorschlag noch zustimmen. Bei einer Online-Befragung hatte sich die überwältigende Mehrheit von 84 Prozent der 4,6 Millionen Teilnehmer dafür ausgesprochen, nicht mehr am Zeiger zu drehen. Derzeit wird in allen 28 EU-Ländern die Zeit umgestellt.

Schlafforscher warnt vor Herzinfarkten

 „Es gibt eine hohe Zahl von Personen, die mit der jetzigen Zeitumstellung nicht klarkommen“, sagte Professor Robert Göder, Schlafforscher am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Unmittelbar nach der Umstellung seien Menschen vermehrt müde und unkonzentriert. Im Frühjahr nehme nach dem Drehen am Zeiger regelmäßig die Zahl von Herzinfarkten und Verkehrsunfällen zu. Anders als eine Mehrheit der EU-weit Online-Befragten hält der Mediziner die Rückkehr zur Winterzeit rund ums Jahr für angezeigt. „Bei dauerhafter Sommerzeit würde es im Winter noch eine Stunde später hell“, gab er zu bedenken. „Das macht unser Biorhythmus nicht mit.“ Folgen der Umstellung auf eine „ewige Sommerzeit“: Während wir uns weiter an den langen, hellen Sommerabenden erfreuen können, wird’s im Winter ziemlich düster. Vor allem morgens: Ende Dezember geht dann die Sonne in der Region Lübeck erst um 9.36 Uhr auf (und um 17.03 unter).

Aufatmen bei den Landwirten

Er freue sich sehr über den Brüsseler Gesetzesvorschlag, sagte Klaus- Peter Lucht, Milchviehhalter und Vizepräsident des schleswig-holsteinischen Bauernverbands. „Das muss ein Ende haben mit der Zeitumstellung. Die Tiere leiden, Kühe geben weniger Milch, der Betriebsablauf kommt durcheinander.“ Ob dauerhaft Sommer- oder Winterzeit, darüber sind sich die Landwirte allerdings nicht einig. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände begrüßte die EU-Pläne ebenso: „Die Zeitumstellung hat in viele Arbeitszeitkonzepte und Logistikabläufe Unruhe gebracht.“

Die EU-Kommission in Brüssel will vorgeschlagen, die halbjährliche Zeitumstellung in allen EU-Ländern abzuschaffen. Europaparlament und EU-Länder müssen dem Vorschlag noch zustimmen. Stimmen dazu aus Schleswig-Holstein.

In Deutschland gilt die Sommerzeit seit 1980

Seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktober-Sonntag wieder eine Stunde zurück. Eigentlich sollte damit das Tageslicht besser genutzt und – unter dem Eindruck der Ölkrise von 1973 – Energie gespart werden. Der Effekt blieb jedoch aus.

Lob von Daniel Günther (CDU)

„Es ist gut, dass die Zeitumstellung wegfällt“, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Die Winterzeit wolle er aber nicht zurück. „Ich wünsche mir weiterhin schöne, lange Sommerabende in Schleswig-Holstein. Daraus mache ich kein Hehl.“ Die Landtags- FDP jubelte. Ein Anachronismus werde nun hoffentlich bald abgeschafft, sagte Christopher Vogt.

Angela Merkel (CDU) äußerte Wohlwollen für die Pläne der EU-Kommission. „Ich persönlich hätte dafür jedenfalls eine sehr hohe Priorität“, sagte die Kanzlerin. Voraussichtlich ist die Zeitumstellung 2020 passé.

Was meinen Sie?

Soll jeden Tag Sommerzeit sein? Oder immer Winterzeit? Oder wollen Sie am seit 38 Jahren praktizierten Wechsel festhalten? Haben Sie einen ganz anderen Vorschlag? Schreiben Sie uns Ihre Meinung und gern auch Ihre schönste Zeitumstellungs-Anekdote an norddeutschland@ln-luebeck.de

Von Curd Tönnemann

Die Zeit gehört zu den zehn meistgebrauchten Substantiven der deutschen Sprache. Jetzt, da die Zeit auf dem Prüfstand steht, ist es an der Zeit, dem Geheimnis der Kraft nachzuspüren, die den Takt unseres Lebens vorgibt. Hier haben wir Zitate von Aristoteles über Goethe und Bachmann bis hin zu Paulchen Panther versammelt.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!