Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Easyjet: Warte-Marathon für Urlauber

Hamburg/Arrecife Easyjet: Warte-Marathon für Urlauber

180 Reisende hängen auf Lanzarote fest. Ihr Flug hebt mit über 24 Stunden Verspätung ab. Grund dafür waren laut der Fluggesellschaft unter anderem ein Lotsenstreik in Frankreich sowie eine plötzliche Erkrankung eines Mitglieds der Flugzeugcrew.

Quelle: Hannibal Hanschke /dpa

Hamburg/Arrecife. Für rund 180 Reisende aus Norddeutschland endete der Frühjahrs-Urlaub auf der kanarischen Insel Lanzarote mit großem Ärger und Frust. Die Kunden des Billigfliegers Easyjet saßen mehr als 24 Stunden am Flughafen der lanzarotischen Hauptstadt Arrecife fest — Grund dafür waren laut der Fluggesellschaft unter anderem ein Lotsenstreik in Frankreich sowie eine plötzliche Erkrankung eines Mitglieds der Flugzeugcrew. Am Montagabend um 21.50 Uhr landete der Flieger nach einem Umweg über London mit 29 Stunden Verspätung in Hamburg.

Ursprünglich sollte das Flugzeug mit dem Ziel Hamburg am Sonntagmittag um 11.35 Uhr Ortszeit in Lanzarote starten. Schon da hieß es: Der Luftraum über Frankreich werde bestreikt, weshalb es zu Verspätungen komme. Der Ausstand der Fluglotsen führte unter anderem dazu, dass an den Pariser Flughäfen rund die Hälfte der Maschinen ausfiel. Nach Angaben des Flughafens Hamburg war neben Easyjet auch Ryanair betroffen. Dort fielen gestern insgesamt fünf Flüge der beiden Airlines aus.

In Lanzarote durften die Easyjet-Passagiere zwar zunächst mit halbstündiger Verspätung das Flugzeug betreten, doch dort ließ man die Reisenden dann im Unklaren. „Wir wurden ohne Getränke und mit mittlerweile verschmutzten WCs dreieinhalb Stunden festgehalten“, berichtete ein Reisender. Als klar war, dass der Flieger nicht startet, sei es chaotisch zurück ans Gate gegangen, jeder habe um einen Hotelplatz gekämpft.

Das Unternehmen Easyjet äußerte sich dazu schriftlich: „Als der Flug in Lanzarote starten durfte, konnte das Flugzeug aufgrund starker Windböen nicht losfliegen. Während auf bessere Wetterbedingungen gewartet wurde, wurde leider die maximale Arbeitszeit unserer Crew überschritten, was zu einer weiteren Verzögerung führte.“

Am Montag sollte es schließlich um 7.05 Uhr nach Hamburg gehen — doch wieder warteten die Passagiere vergeblich. „Easyjet weiß Bescheid, aber gibt keine Infos an uns weiter“, beschwerte sich die Reisende Katrin Engler. „Die lassen uns morgens um 5 Uhr zum Flughafen kommen, obwohl sie wissen, dass der Flug um 7 Uhr nicht geht.“ Auch Schwiegermutter Angela Engler sagte: „Das ist unglaublich schlechtes Krisenmanagement.“ Easyjet teilte im Internet mit: „Leider muss der Flug weiter verschoben werden, da ein Crewmitglied krank geworden ist. Ersatz ist angefordert worden.“ Die Nerven der Passagiere, darunter viele kleine Kinder, lagen blank. Am Mittag sollte es dann weitergehen, doch die Passagiere mussten bis 15.30 Uhr warten. Dann startete eine Maschine nach London/Luton, von wo aus es nach einem Tankstopp um 20 Uhr nach Hamburg ging.

Bei Verspätungen und Ausfällen können Passagiere bis zu 600 Euro als Ausgleichszahlung erhalten — aber nur, wenn keine höhere Gewalt vorliegt. Easyjet teilte bereits gestern schriftlich auf LN-Anfrage mit: „Auch wenn der Streik und die Wetterbedingungen außerhalb unserer Kontrolle liegen, möchten wir uns aufrichtig für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.“

Die Verbraucherzentrale rät den Passagieren, sich in solchen Fällern an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) zu wenden. Diese fordert interne Protokolle und Stellungnahmen der betroffenen Airline ein und überprüft, ob diese alles getan hat, um die Folgen von Verspätungen abzumildern. „Die Frage ist etwa, ob der Luftraum hätte umflogen werden können“, sagt Julia Buchweitz, Referentin für Reiserecht von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Zudem sei es fraglich, ob der Krankheitsfall eines Crewmitgliedes schon als „höhere Gewalt“

einzustufen sei.

Von Lena Modrow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.