Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ein Fisch auf der Windschutzscheibe
Nachrichten Norddeutschland Ein Fisch auf der Windschutzscheibe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 13.04.2017
Anzeige
Stralsund

. Gesine Gertler aus Gübs in Sachsen-Anhalt ist empört. „Ein Angelverbot auf dem Rügendamm? Das kann doch nicht sein“, schimpft die 54-Jährige, während sie ihre mit Bleien beschwerte Paternosterleine vom Rügendamm in den Strelasund auswirft. Neun Heringe hat sie bereits gefangen und es sollen noch mehr werden. Die Anfahrt müsse sich ja lohnen, sagt sie. Der Rügendamm, der Stralsund mit der Insel Rügen verbindet, gilt unter Petrijüngern als eines der erfolgträchtigsten Heringsreviere. Nun hat das Verkehrsministerium ein sofortiges Angelverbot verhängt – und das mitten in der Heringssaison.

An sonnigen Tagen im Frühjahr stehen mehrere Hundert Angler dicht gedrängt auf dem Damm, um Jagd auf die Heringe zu machen, die in großen Schwärmen die Rügenbrücke unterqueren. Dabei haben wohl einige Angler mit ihren Ruten zu weit ausgeholt. Der Leiter des Straßenbauamtes in Stralsund, Ralf Sendrowski, öffnet eine Kiste. „Das sind Haken, Bleie, Schnüre, die wir in den vergangenen sechs Wochen auf der parallel verlaufenden, 80 Meter entfernten Rügenbrücke aufgesammelt haben.“

In der vergangenen Woche ging im Ministerium noch eine Beschwerde eines Autofahrers ein. Die brachte das Fass zum Überlaufen. Der Mann habe von Schäden an seinem Fahrzeug berichtet, weil sich ein Haken in der Dachreling verfangen hatte. „Auch ich hatte schon einen Hering auf der Windschutzscheibe“, sagt Sendrowski. Vielleicht ermöglicht in Zukunft eine „bauliche Schutzvorrichtung“ das Angeln wieder.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst Hannover, dann Bremen: Seltener Einsatz für die 1. Hundertschaft der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung in Eutin. Gleich zwei Risiko-Fußballspiele müssen die Polizisten begleiten. 

13.04.2017

In einem Hotel am Hamburger Hauptbahnhof ist eine Frau nach eigenen Angaben von einem Skorpion gestochen worden.

13.04.2017

Wahlprogramme kurz und bündig: Wie wollen die Parteien in Schleswig-Holstein nach dem 7. Mai eigentlich die dringendsten Probleme des Landes lösen? Was bieten sie den Wählerinnen und Wählern an, um deren Stimme sie jetzt wieder werben? Die LN haben bei den im Landtag vertretenen Parteien sowie bei der AfD und der Linken nachgehakt.

13.04.2017
Anzeige