Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Elch auf Usedom gesichtet
Nachrichten Norddeutschland Elch auf Usedom gesichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 21.06.2017
Welch ein Elch: tierische Begegnung auf Usedom. Quelle: Foto: M. Köhler
Ahlbeck

„Es dauerte nur ein paar Sekunden, dann war er wieder weg. Eine Freundin meiner Tochter zückte schnell das Handy und fotografierte das Tier“, sagte Holmer gestern der „Ostsee-Zeitung“.

Elche in Mecklenburg-Vorpommern, das gibt es nur sehr selten. „Normalerweise sind sie in Schweden und Norwegen heimisch“, sagt Jens Kohlhaus vom Kamelhof Sternberger Burg: „Aber Elche sind Wandertiere und können bis zu 100 Kilometer am Tag zurücklegen.“

Vor fünf Jahren hatte es schon einmal einen Elch auf die Insel Usedom verschlagen. Er wurde an mehreren Stellen gesichtet. Im Jahr 2013 war ein junger Elchbulle auf der Autobahn 20 in der Nähe von Friedland von einem Auto angefahren worden. Das verletzte Tier, das aus Polen eingewandert war, musste erschossen werden. Der Elch wurde „Hugo“ genannt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!