Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland England bleibt in der EU
Nachrichten Norddeutschland England bleibt in der EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 30.01.2019
Solche Regenschirme gibt es auf Nordstrand vermutlich nicht zu kaufen. Auch einen Pub sucht man dort vergebens, Quelle: Fotolia
Nordstrand

Großbritannien wird die EU demnächst wohl verlassen. England dagegen bleibt dem Bündnis treu. Der Ortsteil England auf der Halbinsel Nordstrand jedenfalls. „Wir bleiben in der EU“, sind sich die Webers sicher, die am nördlichen Ortsausgang von England den „Engländer Krug“ betreiben. Gästen müsse man gerade in Zeiten wie diesen immer wieder erklären, warum das Dörfchen den Namen „England“ trägt. Wo es keinen Linksverkehr gibt und offensichtlich auch null Briten. „Briten auf Nordstrand? Sind uns nicht bekannt“, sagt Marita Wilmsen-Peters vom Tourismusbüro.

England kommt von „enges Land“

Im Hotel RestaurantEngland“ bekommt der Tourist folgende Auskunft, wenn nicht wie jetzt Winterpause herrscht: Der Ortsname England stamme aus dem Plattdeutschen. Einst habe der Fleck „enges Land“ geheißen und bezeichnete den Hafen. Vor der Eindeichung von Morsumkoog habe England bis Mitte des vorletzten Jahrhunderts nämlich an der Küste gelegen, klärt das Tourismusbüro auf. Die Nationalsozialisten ließen ein deutsches „England” übrigens nicht zu. Während des Zweiten Weltkriegs wurde dem nordfriesischen Ortsteil von Nordstrand sein Name aberkannt.

Bei Touristen beliebt

Heute lebt das kleine England vom Tourismus – 5086 Gäste-Übernachtungen im vergangenen Jahr – und lässt sich durch die Turbulenzen um den Brexit nicht beirren. Es gibt Ferienhäuser, eine Sparkasse, einen Blumenhändler und einen Zahnarzt. Aber keinen Pub. Es gibt Fisch und Lamm auf den Speisekarten, aber nirgendwo Fish ‘n’ Chips und Ale – und das in England!Ungewöhnliche Ortsnamen sind in Schleswig-Holstein keine Seltenheit. An der Ostsee beispielsweise kann man in kürzester Zeit zwischen den Stränden von Kalifornien und Brasilien wechseln.

Von Curd Tönnemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch SPD und Wohnungsunternehmen warnen nach dem Teurer-Tanken-Vorstoß der Jamaika-Koalition vor steigenden Kosten für Pendler und Mieter. CDU, Grüne und FDP gestehen selber zu, dass es durch eine CO2-Steuer auch auf Diesel, Benzin, Gas und Heizöl zu sozialen Härten kommen könne – die wolle man aber irgendwie abfedern.

30.01.2019

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für die Nacht zum Donnerstag eine Warnung vor glatten Straßen (Stufe 1 von 3) herausgegeben. Sie gilt für Teile der Kreise Stormarn, Herzogtum Lauenburg, Segeberg sowie die Stadt Neumünster.

30.01.2019

Schicken Sie uns Ihre Eindrücke vom Winter in Lübeck und der Umgebung – wir veröffentlichen Sie hier. Die ersten Einsendungen können Sie bereits sehen.

31.01.2019