Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Schon wieder Vorwürfe gegen Beamte an Polizeischule
Nachrichten Norddeutschland Schon wieder Vorwürfe gegen Beamte an Polizeischule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
An der Eutiner Polizeischule gab es erst in der jüngeren Vergangenheit Vorwürfe von Sexismus und Rassismus. Quelle: Georg Wendt/dpa
Kiel/Eutin

 „In einem Fall kann dabei nicht ausgeschlossen werden, dass dies auch sexistisch motiviert gewesen sein könnte.“ Es gibt den Angaben nach dienstrechtliche, disziplinarrechtliche und strafrechtliche Ermittlungen. Zuvor hatten die „Kieler Nachrichten“ (Samstag) über den Vorfall berichtet.

Zum Thema

19. September 2017: Polizeischule Eutin ermittelt in Fällen von Rassismus

16. September 2017: Ermittlungen nach Rassismus-Vorwürfen in Polizeischule

1. September 2017: Millionen-Investition: Polizei bekommt neue Unterkünfte

31. Mai 2017: Nach Personalpanne: Land bildet weniger Polizei-Nachwuchs aus

3. März 2017: Verbesserte Ausbildung: Vier Lehrsäle für die Polizei

3. Dezember 2016: Noch mehr schlimme Vorfälle

30. August 2016: Weiterer Vorfall an Eutiner Polizeischule?

1. August 2016: Auswahl der Polizeianwärter: Dem Land drohen Klagen

29. Juli 2016: Innenminister stellt Führung der Polizeischule neu auf

18. Mai 2016: Schlagabtausch im Innenausschuss um Belästigung bei der Polizei

10. Mai 2016: Polizeiwissenschaftler: „Die Polizei steckt in einer Falle“

9. Mai 2016: Wurden Polizeischülerinnen in Eutin von Kollegen drangsaliert?

Laut dem Blatt sollen die beiden Beamten einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit nach einer Feier nachts Polizeischüler aus den Betten geholt und Liegestütze haben machen lassen. Die Zeitung beruft sich auf einen polizeiinternen Bericht. Am Morgen nach dem Vorfall sollen Anwärter ihre Lehrkräfte und den Ausbildungsleiter der Schule informiert haben. Noch am Mittag sei ein Klassenraum nicht benutzbar gewesen, weil Erbrochenes beseitigt werden musste.

Erst Mitte September war die Polizeischule Eutin wegen des Vorwurfs in die Schlagzeilen geraten, Ausbilder hätten Anwärter rassistisch beleidigt.

Der Sprecher des Landespolizeiamts wollte sich wegen der laufenden Ermittlungen nicht zu Einzelheiten der Vorwürfe äußern. Einer der beiden Beamten sei bereits aus der Polizeischule abgeordnet worden. Der zweite sei noch nicht wieder im Dienst. Es sei bisher noch nicht möglich gewesen, den Betroffenen zu befragen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!