Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ermittlungen nach Einbrüchen verstärkt
Nachrichten Norddeutschland Ermittlungen nach Einbrüchen verstärkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 16.06.2016
Anzeige
Kiel

. Korruption, komplexe Ermittlungen im Bereich Kinderpornografie und Einbrüche machen den 177 Staatsanwälten in Schleswig-Holstein viel Arbeit. Die als Reaktion auf den Anstieg der Einbrüche eingerichteten Sonderdezernate zeigten bereits Wirkung, sagte Vize-Generalstaatsanwalt Ralph Döpper bei der Vorstellung des Jahresberichts. „So ist in den vergangenen Monaten eine Vielzahl von Haftbefehlen beantragt und von den Gerichten auch erlassen worden – insbesondere gegen osteuropäische Tätergruppierungen.“ Ein Teil der Ermittlungsverfahren sei deutlich beschleunigt worden. „Eines ist mir erinnerlich: Da hat es drei Tage gedauert von der Tat bis zur Verurteilung“, so Döpper. Der verbesserte Informationsfluss zwischen Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichten zeige Wirkung. Die Zahl der Verfahren wegen Einbrüchen war 2015 um neun Prozent auf 7804 angestiegen. Im Bereich Korruption stieg die Zahl der Ermittlungsverfahren von 93 auf 109.

„Schleswig-Holstein ist nach wie vor ein sehr sicheres Bundesland“, sagte Döpper. Erfreulich sei der Rückgang der Gewaltkriminalität von Jugendlichen auf 5288 Fälle. Auch die Zahl der Ermittlungsverfahren zu Tötungsfällen, Raub oder Körperverletzung sank auf auf 21222 Fälle (2014: 23 283).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

274 Teilnehmer am Aktionswochenende.

16.06.2016

Die Freundin des 25-Jährigen wird bei dem Vorfall in Hamburg schwer verletzt.

16.06.2016

Reichspolizei hat 8,1 Millionen Autos erfasst – Landesdatenschützerin und Kieler Politiker üben harte Kritik.

16.06.2016
Anzeige