Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Erneut Ölklumpen entdeckt
Nachrichten Norddeutschland Erneut Ölklumpen entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 05.04.2014
Zudar

Auf der Ostseeinsel Rügen sind an einem weiteren Küstenabschnitt Ölverschmutzungen entdeckt worden. Eine Strecke von etwa fünf Kilometern sei auf der Halbinsel Zudar betroffen, teilte das Havariekommando Cuxhaven gestern mit. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen sollen die Reinigungsarbeiten an der Steilküste erst am Montag beginnen.

Mitarbeiter der Gemeinden des Amtsbereichs Mönchgut-Granitz sammelten derweil Ölstückchen in dem besonders betroffenen, rund vier Kilometer langen Küstenabschnitt zwischen Thiessow und Lobbe auf.

Wann THW und Feuerwehr damit beginnen können, dort das Sand-Öl-Gemisch abzutragen, solle am Montag geklärt werden, so eine Amtssprecherin.

Das Öl hatte am Dienstag mehrere Ostseestrände der Inseln Rügen und Usedom in unterschiedlichem Ausmaß verschmutzt. Auf Rügen war nach Angaben des Havariekommandos Cuxhaven ein 15 Kilometer langer Küstenabschnitt von Sellin bis Klein Zicker betroffen; auf Usedom der rund zehn Kilometer lange Nordabschnitt zwischen Peenemünde und Zinnowitz. Offenbar hat ein Schiff das Öl verloren oder illegal auf hoher See entsorgt. Auf Usedom — dort gelten die Strände als gesäubert — wurden insgesamt 37,5 Kubikmeter des als Sondermüll zu entsorgenden Öl-Sand-Gemischs eingesammelt, auf Rügen bis Freitag rund 20 Kubikmeter.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Opposition kritisiert Planung des Landes bis 2030. Pro Bahn hält die Ideen und Ziele für realistisch.

05.04.2014

Zwei Kandidaten wollen die Nachfolge von Gerhard Ulrich antreten.

05.04.2014

Lebensräume sollen wiederhergestellt werden.

05.04.2014