Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Fall Friesenhof: Harte Kritik an Personalpolitik des Heimes

Kiel Fall Friesenhof: Harte Kritik an Personalpolitik des Heimes

Mehrere vorbestrafte Mitarbeiter im Dithmarscher Skandal- Mädchen-Heim „Friesenhof“, Betreuer ohne die geringste erzieherische Ausbildung — und das alles unter den Augen und mit Wissen des Sozialministeriums: Nach dem LN-Bericht gestern attackiert die Landtags-Opposition SPD-Sozialministerin Kristin Alheit erneut schwer.

Kiel. Und auch die Erziehergewerkschaft GEW greift jetzt in die Debatte ein, fordert die Einhaltung hoher Personalstandards in Kinder- und Jugendheimen. „Aus unserer Sicht sollten sich in pädagogischen Einrichtungen nur Menschen mit einer pädagogischen, beruflichen Qualifikation um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene kümmern“, sagt GEW-Landesgeschäftsführer Bernd Schauer. Das heiße: Die Beschäftigten sollten mindestens über eine Ausbildung verfügen, die der einer Sozialpädagogischen Assistentin entspricht.

Im „Friesenhof“, in dem über Jahre hinweg junge Mädchen aus schwierigen Verhältnissen untergebracht waren, war das in vielen Fällen nicht der Fall. Aus vom Sozialministerium geheimgehaltenen Akten geht nach LN-Informationen hervor, dass sich unter den Mitarbeitern zum Beispiel ein gelernter Maurer, ein Rettungssanitäter oder ein Betreuer ganz ohne Ausbildung befand. Das gehe so nicht, sagt Schauer. Wenn es derzeit nicht genügend qualifiziertes Personal gebe, müssten die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung attraktiver gemacht werden. Und: Auch die Aufsichtsbehörden müssten mit genügend qualifiziertem Personal ausgestattet sein, um regelmäßige intensive Überprüfungen vorzunehmen.

Im Fall „Friesenhof“ bemängelte die Heimaufsicht des Sozialministeriums zwar bereits Anfang 2014 gegenüber der Betreiberin eine nicht erfüllte Fachkräfte-Quote. Geschlossen wurde das Heim aber erst im Juni 2015 — nach Pressemeldungen, dass schon seit Jahren immer wieder Berichte von Mädchen, Medizinern und Jugendämtern über Quälereien, Misshandlungen und sexuellen Missbrauch von Bewohnerinnen durch Betreuer im Ministerium aufgelaufen waren. Auch die Kenntnis, dass dort vorbestrafte Betreuer tätig sind — ein Betreuer unter anderem wegen Bedrohung, fahrlässiger Körperverletzung und dem unerlaubten Führen einer Schusswaffe —, hatte die Heimaufsicht nicht früher hellhörig werden lassen. Nicht einmal die Ministerin soll informiert worden sein.

Dass Alheit diese Fakten weiterhin lieber geheimhalten wolle, sei unglaublich, sagt die CDU-Obfrau im Friesenhof-Untersuchungsausschuss des Landtags, Heike Franzen. Die Ministerin decke damit bis heute das „völlige Versagen von Dienst- und Fachaufsicht im Friesenhof-Skandal“. Erst dieses Versagen habe die jahrelangen Missstände ermöglicht. „Und niemand weiß, wie viele Einrichtungen noch betroffen sind.“ Für Franzen steht fest: Gerade wenn die Mitarbeiter der Heimaufsicht, wie vom Ministerium behauptet, wegen gesetzlicher Rahmenbedingungen nichts gegen die Einstellung der vorbestraften Mitarbeiter hätte unternehmen können, hätten sie ihre Ministerin einbinden müssen — damit sie versucht, die Rahmenbedingungen zu ändern. Zudem, das sei jetzt klar, hätte Alheit das Heim viel früher schließen und das Leid der Mädchen damit verkürzen können und müssen. Die Schließung im Juni 2015 wurde formal mit eben jenem Fehlen von Fachkräften im Heim begründet, der offensichtlich schon Anfang 2014 bekannt war.

Wolfram Hammer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.