Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Falsche Paketboten überfallen Frau und Tochter
Nachrichten Norddeutschland Falsche Paketboten überfallen Frau und Tochter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 22.12.2017
Zwei der drei mutmaßlichen Täter sind gefasst.
Anzeige
Norderstedt

Um 18.30 Uhr klingelte es bei der Norderstedterin an der Haustür. Vor der Tür standen zwei Männer mit einem Paket in der Hand. Da die Bewohnerin eine Sendung erwartete, öffnete sie arglos die Tür des Einfamilienhauses. Die Frau wurde gewaltsam in den Flur zurückgestoßen, stürzte dabei gegen ein Möbelstück und verletzte sich. Die beiden Männer fesselten die Frau und forderten nach Angaben der Polizeidirektion Bad Segeberg insbesondere die Herausgabe von Bargeld. Sie flohen mutmaßlich mit einer kleinen Summe.

Die Tochter des Opfers schloss sich im Obergeschoss in ihrem Zimmer ein und rief die Polizei. Wenige Minuten später trafen mehrere Streifenwagen am Tatort ein. Einer der beiden Flüchtenden konnte festgenommen werden. Er leistete dabei Widerstand. Kurz darauf nahm die Polizei einen Komplizen des Duos in einem weißen Transporter fest, der zuvor am Tatort gesichtet worden war.

Die dritte Festnahme steht aus. Gesucht wird ein etwa 1,85 Meter großer schlanker Mann mit dunklen Augen, relativ dicken Augenbrauen sowie einer leicht gekrümmten Haltung. Zum Zeitpunkt des Geschehens soll der Mann neben einer schwarzen Sturmhaube eine grau-weiße Strickjacke, eine schwarze Jeans- oder Jogginghose und schwarze Handschuhe getragen haben. Seine Spur verliert sich nach dem Einsatz eines Polizeihundes am Bahnhof Norderstedt-Mitte.

Die Hausbewohnerin zog sich schwere Verletzungen am Halswirbel zu. Sie musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zu ihrem Alter macht die Polizei keine Angaben. Die Kripo Norderstedt bittet Zeugen des schweren Raubs, sich mit der Polizei unter Telefon 040/ 52 80 60 in Verbindung zu setzen.

Gegen die beiden festgenommenen Männer rumänischer Nationalität im Alter von 21 und 39 Jahren wurde Haftbefehl erlassen.

ctö

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige