Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Falscher Alarm: Nachbarin befürchtet Familientragödie
Nachrichten Norddeutschland Falscher Alarm: Nachbarin befürchtet Familientragödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 04.07.2013
Lübeck

Der Grund: Die Frau nahm den Geruch der Kastanie als Verwesungsgeruch wahr. Zudem habe sie ihre Nachbarn seit Wochen nicht gesehen.

Als die Beamten nachschauten, stellten sie jedoch fest, dass es der Familie gut gehe. Grund für den strengen Geruch war nach Angaben der Polizei eine alte Esskastanie auf dem Grundstück der Familie. In der Blütezeit von Mai bis Juli riechen die cremeweißfarbenen, männlichen Blütenrispen besonders stark. „Es ist anzumerken, dass die weiblichen grünfarbenen Blüten unscheinbarer Natur sind“, klärte die Polizei auf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 38-jähriger, vermutlich aus Rumänien stammender Mann ist am Donnerstagmorgen tot im Hamburger Alsterfleet in Nähe der Landungsbrücken gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, entdeckten eine 35-jährige Fußgängerin und ein 43-jähriger Angler die leblose Person im Wasser.

04.07.2013

Zum 100. Geburtstag ehrt das Jüdische Museum Rendsburg die Künstlerin Meret Oppenheim mit einer Ausstellung. Unter dem Titel „... was hast du denn da wieder Seltsames gemacht?“ zeigt das Museum von Sonntag an nicht nur Werke der gebürtigen Berlinerin, sondern auch von Weggefährten wie Man Ray und Dora Maar.

04.07.2013

Ein Leck in einem Kesselcontainer mit 25 000 Litern Hexanol auf dem Güterbahnhof in Hamburg-Billwerder hat die Feuerwehr am Mittwochabend in Atem gehalten. Um die von dem leicht entzündlichen Stoff ausgehende Brandgefahr einzudämmen, fingen die Feuerwehrleute die auslaufende Flüssigkeit zunächst provisorisch auf, teilte ein Sprecher mit.

04.07.2013