Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Fast 20.000 Fälle von Fahrerflucht in Schleswig-Holstein
Nachrichten Norddeutschland Fast 20.000 Fälle von Fahrerflucht in Schleswig-Holstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 09.01.2018
Seit dem Herbst gehen Beamte mit einem neuen Verfahren mit Spurensicherungsfolie gegen Straftäter vor. Quelle: Symbolbild LN-Archiv
Kiel

„Das Fehlverhalten der Unfallflucht ist keine Bagatelle sondern eine Straftat, die schnell auch den Führerschein kosten kann“, sagte der Polizeisprecher.

Zum Thema

Klicken Sie hier, um zahlreiche Verdachtsfälle von Fahrerflucht zu sehen, über die die Lübecker Nachrichten berichtet haben

Seit dem Herbst gehen Beamte mit einem neuen Verfahren mit Spurensicherungsfolie gegen Straftäter vor. Dieses sorge bereits für Ermittlungserfolge, sagte der Sprecher. „Vereinfacht gesagt, werden hier mit einer speziellen Folie mikroskopisch kleine Lackspuren gesichert und dann ausgewertet.“ Dadurch könnten Ermittler viel schneller Verdächtige ausschließen und erhielten Hinweise zu den Verursachern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!