Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Fehlende Verkehrsplaner: Krach zwischen CDU und FDP
Nachrichten Norddeutschland Fehlende Verkehrsplaner: Krach zwischen CDU und FDP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 25.08.2017
Anzeige
Mölln/Kiel

Beim Tempo der Umsetzung von Straßenbaumaßnahmen zeichnet sich der erste Krach in der Jamaika-Koalition ab.

Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) reagiert mit heftiger Kritik auf die Aussage von FDP-Verkehrsminister Bernd Buchholz, dass die Ratzeburger Ortsumgehung B 208 aus dessen Sicht in dieser Legislaturperiode nicht weitergeplant werden solle.

Schlie: „Das kann natürlich nicht die politische Handlungswirklichkeit der neuen CDU geführten Landesregierung widerspiegeln. FDP und CDU sind im Wahlkampf angetreten, um die Planungsverzögerungen der alten Landesregierung umgehend zu ändern.“ Wenn Buchholz nach wenigen Wochen im Amt meine feststellen zu müssen, dass die vorhandenen Planungskapazitäten im Landesbetrieb nicht ausreichten, um eine neue zukunftsgerichtete Verkehrspolitik zu veranlassen, dann sollte er nicht „öffentlich politische Kapitulationserklärungen abgeben, sondern dafür sorgen, dass es genügend Planungskapazitäten gibt“, sagte Schlie, zu dessen Wahlkreis auch Ratzeburg gehört. Er hatte vor der Landtagswahl versprochen, dass eine „CDU-geführte Landesregierung umgehend dafür sorgen wird, dass die Planungen für die Ortsumfahrung Ratzeburg so schnell wie möglich durchgeführt werden“. Der neue Verkehrsminister hält das in den kommenden fünf Jahren nicht für möglich.

FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki nahm Parteifreund Buchholz in Schutz. „Der Kollege Klaus Schlie täte gut daran, nicht gleich zu hyperventilieren.“ Buchholz werde so schnell wie möglich – aber auch nur wie möglich – die Versäumnisse seiner Amtsvorgänger beseitigen.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf einem zehntägigen Segeltörn durch Ost- und Nordsee haben der Naturschutzbund (Nabu) und Wissenschaftler erhöhte Belastungen durch Schiffslärm und Emissionen ...

25.08.2017

Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt wegen Insolvenz-Verschleppung.

25.08.2017

. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) wird heute das 11. Rockfestival „Jamel rockt den Förster“ für Demokratie und Toleranz besuchen.

25.08.2017
Anzeige